Kontakt

Bitte geben Sie Ihre Postleitzahl ein, um den passenden Ansprechpartner zu erreichen.

Ihre Vorteile

Sie sparen Zeit
dank des elektronischen Typenschilds sowie durch die Nutzung vorkonfigurierter Softwaremodule MOVIKIT®.

Es bleibt einfach
da der Gerätetausch im Servicefall ohne einen Engineering-PC möglich ist und alle Gerätedaten auf einem portablen Speichermodul abgelegt sind.

Sie bleiben offen
da sich der Umrichter an gängige Steuerungssysteme anbinden lässt und unterschiedliche Feldbusprotokolle unterstützt.

Sie bleiben flexibel
dank der konfigurierbaren funktionalen Sicherheit - von der intergrierten Sicherheitsfunktion STO bis hin zu höherwertigen Sicherheitsfunktionen.

Der kompakte Standard

Wenn Sie einen kompakten Umrichter benötigen der Ihnen die Arbeit erleichtert und Ihnen gleichzeitig die Offenheit in Sachen Steuerungssystem lässt, sind Sie bei unserem MOVITRAC® advanced genau richtig.

Konzipiert und entwickelt als kompakter Allrounder, kann der MOVITRAC® advanced sowohl synchrone und asynchrone Drehstrommotoren ohne/mit Geber regeln und überwachen, aber auch Asynchronmotoren mit LSPM-Technologie oder synchrone und asynchrone Linearmotoren. Dabei hat er einen weiten Leistungsbereich von 0.25 bis 315 kW und eine Überlastfähigkeit von 150 %.

Flexibilität bietet der MOVITRAC® advanced dank seiner integrierten Kommunikationsschnittstelle, die eine Anbindung an gängige Steuerungssysteme ermöglicht. Hierüber kann er wahlweise über PROFINET, EtherNet/IPTM, EtherCAT®/SBusPLUS, Modus TCP, EtherCAT® CiA402 oder POWERLINK CiA402 angebunden werden. Auch die funktionale Sicherheit können Sie bei MOVITRAC® advanced konfigurieren - von der integrierten Sicherheitsfunktion STO bis zu höherwertigen Sicherheitsfunktionen sowie sicherer Kommunikation.

Der MOVITRAC® advanced ist ideal für Förder- und Bewegungsapplikationen, wie z. B. Förderbänder, Hubwerke oder Palettierer geeignet – ein echter, kompakter Allrounder.

So anpassbar ist der MOVITRAC{{®}} advanced

Der kompakte Standard-Umrichter MOVITRAC® advanced lässt sich in vielerlei Hinsicht an die Bedarfe Ihrer Applikation anpassen.

Technische DatenNetznennspannung
V
1 × AC 200 - 240
3 × AC 200 - 240
3 × AC 380 - 500
Nennleistung
kW
0.25 - 315
Überlastfähigkeit150 %
Motorführung
  • synchrone und asynchrone Drehstrommotoren mit/ohne Geber
  • Asynchronmotoren mit LSPM-Technologie
  • synchrone und asynchrone Linearmotoren
Kommunikationsschnittstelle
  • integrierte Kommunikationsschnittstelle - wahlweise PROFINET, EtherCAT®/SBusPLUS, EtherCAT® CiA402, POWERLINK CiA402, Modbus TCP oder EtherNet/IPTM
Funktionale Sicherheit
  • STO in PL d im Grundgerät integriert
  • konfigurierbare Sicherheitsfunktionen wie SBC, SDI oder SLS
  • sichere Kommunikation über PROFIsafe/PROFINET und FSoE (Fail Safe over EtherCAT®) konfigurierbar
Weitere Optionen
  • Regelverfahren: U/f, VFCPlus, ELSM®, CFC
  • Drehmoment-, Drehzahl- oder Positionsregelung
  • steckbare und skalierbare Bediengeräte oder Engineering-Software MOVISUITE® zur Inbetriebnahme
  • Softwaremodule MOVIKIT® zur einfachen Inbetriebnahme
  • portables Speichermodul für einfachen Gerätetausch
  • binäre und analoge Eingänge
  • PROFINET
  • EtherNET/IPTM
  • EtherCAT®/SBusPLUS
  • Modbus TCP
  • EtherCAT® CiA402
  • POWERLINK CiA402

Einkabeltechnik zur Leistungsversorgung und Datenübermittlung mit digitalem Geber für synchrone und asynchrone Motoren

Tatsächlich wird hier nur ein Hybridkabel für die Datenverbindung zwischen Umrichter und Motor benötigt und installiert. Und die digitale Datenschnittstelle MOVILINK® DDI überträgt die Leistungs-, Bremsen und Diagnosedaten zum Motor.

Mehr erfahren.

Die Kategorie "Drive" umfasst MOVIKIT®-Softwaremodule, die direkt auf dem Standard-Umrichter MOVITRAC® advanced betrieben werden:

  • MOVIKIT® Positioning Drive: Das MOVIKIT® Positioning Drive ermöglicht Positionierungsanwendungen mit fest definierter Feldbus-Schnittstelle.
  • MOVIKIT® RapidCreepPositioning Drive: Das MOVIKIT® RapidCreepPositioning Drive ist ein Softwaremodul zur Realisierung einer klassischen "Eil-/Schleichgangpositionierung" ohne Motorgeber.
  • MOVIKIT® Velocity Drive: Das MOVIKIT® Velocity Drive ermöglicht Anwendungen mit Drehzahlvorgabe und fest definierter Feldbus-Schnittstelle

Mehr zu MOVIKIT® erfahren.

HardwareMOVISAFE®
…/CSO/…
MOVISAFE®
…/CSB/…
MOVISAFE®
…/CSL/…
Sichere Eingänge-44
Sichere Ausgänge--1
Sichere Stopp-FunktionSTO PL dSTO PL d, SS1cSTO PL d, SS1c, SS1b
Sichere Bremsenansteuerung--SBC
Sichere Bewegung--SLS, SSM
Sichere Drehrichtung--SDI
Sichere Kommunikation-PROFISafe, FSoEPROFISafe, FSoE
Sichere Geber--EI7C-FS

Frontmodule

  • Bediengeräte
  • Speichermodul
  • Diagnosemodul

Netzanschluss

  • Netzfilter
  • Netzdrossel

Leistungsanschluss

  • Ausgangsfilter
  • Ausgangsdrossel

Weitere Optionen

  • Bremswiderstand
Kontaktformular Standorte/Kontakt weltweit Standort Deutschland