Unsere Ausbildungsberufe

Ausbildung zum Industriemechaniker

In der Schule sind Technik, Mathematik und Physik deine Lieblingsfächer? Du bist handwerklich begabt und hast Lust auf moderne Bearbeitungsmaschinen? Dann ist diese Ausbildung eine gute Entscheidung für dich.

So sieht dein Ausbildungsalltag aus

Industriemechaniker lernen Umgang mit automatisierten Produktionsanlagen
Industriemechaniker lernen Umgang mit automatisierten Produktionsanlagen
Industriemechaniker lernen Umgang mit automatisierten Produktionsanlagen

Du lernst alles über die manuelle und maschinelle Bearbeitung von Werkstoffen und die Montage von unseren Produkten. Bei uns kannst du ran an die unterschiedlichsten Maschinen: du lernst, mit automatisierten Produktionsanlagen und komplexen Fertigungssystemen umzugehen. Du übernimmst Verantwortung für die Qualität der von dir gefertigten Produkte. Denn wir legen höchste Maßstäbe an. Du auch? Dann kannst du bei uns zeigen, was in dir steckt!

Der praktische Teil deiner Ausbildung zum Industriemechaniker findet überwiegend in unserem Werk in Graben-Neudorf statt. Begleitend zur praktischen Ausbildung wird das Theoriewissen in der Berufsschule vermittelt.

Hier siehst du den Ausbildungsverlauf im Überblick (PDF)

So geht es nach der Ausbildung weiter

Industriemechaniker lernen u. a. maschinelle Bearbeitung von Werkstoffen
Industriemechaniker lernen u. a. maschinelle Bearbeitung von Werkstoffen
Industriemechaniker lernen u. a. maschinelle Bearbeitung von Werkstoffen

Nach deiner Ausbildung zum Industriemechaniker kannst du eigenständig in einem dir zugeteilten Fachbereich arbeiten, zum Beispiel in der Fertigung, in der Montage oder im Kundenservice. Wenn du dich noch weiterentwickeln und mehr Verantwortung übernehmen willst, steht dir der Weg zum Meister oder Techniker offen. Voraussetzung: Persönlichkeit, gute Leistungen und viel Engagement.

Das solltest du für die Ausbildung als Industriemechaniker mitbringen

Für die Ausbildung zum Industriemechaniker musst du die Mittlere Reife an der Werkreal-, Real- oder Fachschule abgeschlossen haben. Auch ein guter Hauptschulabschluss ermöglicht dir eine Ausbildung zum Industriemechaniker.

Für uns ist es wichtig, dass deine persönlichen Fähigkeiten zur Ausbildung und zu uns als Unternehmen passen. Dazu gehören Spaß an der Arbeit und der Wille, die Dinge voranzubringen. Noten sind nicht alleine ausschlaggebend für die Vergabe des Ausbildungsplatzes, sie sind vielmehr deine Eintrittskarte zum Bewerbungsgespräch. Daher achten wir auf das Gesamtbild und insbesondere auf deine Noten in Mathematik, Technik und den naturwissenschaftlichen Fächern.

Das wirst du verdienen

Die Vergütung während der Ausbildungszeit ist bei uns klar geregelt. SEW-EURODRIVE zahlt gemäß dem Tarifvertrag der Metall- und Elektroindustrie Nordwürttemberg/Nordbaden folgende Vergütung:

  • 1. Ausbildungsjahr: € 994,00
  • 2. Ausbildungsjahr: € 1.056,50
  • 3. Ausbildungsjahr: € 1.149,50
  • 4. Ausbildungsjahr: € 1.211,50

Du willst mehr aus erster Hand über die Ausbildung zum Industriemechaniker erfahren? Dann lies, was Malisa Hoffner, David Hess und Torben Loritz zu berichten haben!

Diese Ausbildungsberufe könnten dich ebenfalls interessieren

Arbeiten mit Mensch und Maschine

Mein Name ist Malisa Hoffner, ich bin 16 Jahre alt und mache eine Ausbildung zur Industriemechanikerin. Ich war schon immer an handwerklichen Berufen interessiert und hatte in der Schule als Wahlfach Technik. Ich recherchierte im Internet über mögliche Ausbildungsberufe. Daraufhin bewarb ich mich bei SEW-EURODRIVE und bekam die erhoffte Zusage.

Vollständiges Profil ansehen

Du möchtest Zukunft bewegen?

Schau dir unsere Bewerbungstipps an und bewirb dich jetzt! Wir freuen uns, dich kennenzulernen.

Ja, ich will Zukunft bewegen!
Stellenangebote
Ausbildungsangebote bei SEW-EURODRIVE

Wir stellen uns vor

Zuletzt besucht