Applikations-Umrichter für Synchron- und Asynchronmotoren

Bruchsal, Nürnberg, SPS IPC DRIVES 2018 , 27.11.2018

Mit dem Applikations-Umrichter MOVIDRIVE® technology stellt SEW-EURODRIVE ein weiteres Produkt aus dem Automatisierungsbaukasten MOVI-C® vor, das sich nahtlos in das durchgängige Portfolio einreiht. Highlight ist die hohe Flexibilität in Bezug auf Kommunikationsschnittstellen, betreibbaren Motortypen und skalierbarer Funktionalität. Zudem ist das Produkt standardmäßig mit einer innovativen Einkabeltechnik MOVILINK® DDI von SEW-EURODRIVE ausgerüstet.

SEW-EURODRIVE stellt den flexiblen und skalierbaren Applikations-Umrichter MOVIDRIVE® technology für die Drehzahl-, Drehmoment- und Positionsregelung von Antrieben vor. Er hat eine integrierte Kommunikationsschnittstelle für EtherCAT®/SBusPLUS und kann optional mit PROFINET, EtherNet/IPTM sowie Modbus TCP ausgestattet werden. Das ermöglicht die flexible Anbindung an eine Vielzahl von Kommunikationssystemen und Topologien. Durch unterschiedliche Regelverfahren wird die Motorführung von Asynchron- und Synchronmotoren mit und ohne Geber ermöglicht. Im Grundgerät ist bereits eine Multigeber-Schnittstelle integriert sowie die digitale Datenschnittstelle MOVILINK® DDI. Sie ist Bestandteil der einheitlichen Einkabellösung für Asynchron- und Synchronmotoren innerhalb der MOVI-C®-Familie. Motordaten des elektronischen Typenschilds, Bremsen- und Diagnosedaten sowie Geberdaten werden so in einem Kabel an den Umrichter übertragen. Die Einkabellösung spart Installationsaufwände, das elektronische Typenschild ermöglicht eine automatisierte Motorinbetriebnahme und spart wertvolle Zeit. Zusätzlich zu den umfangreichen, integrierten Produktmerkmalen bietet eine Vielzahl von Erweiterungsmöglichkeiten und Softwaremodulen MOVIKIT® dem Nutzer Flexibilität für seine Anwendungsfälle. Die Softwaremodule vereinfachen Inbetriebnahme und Diagnose. Des Weiteren stehen verschiedene Kommunikationskarten, eine Multigeberkarte für einen zusätzlichen Streckengeber, E/A-Erweiterungen und zwei Bediengeräte zur Verfügung. Die Sicherheitsfunktion STO Pl e ist im Grundgerät integriert, über verschiedene Optionskarten steht dem Anwender ohne weitere externe Module eine Vielzahl an Sicherheitsfunktionen zur Verfügung, z. B. SS1, SBC, SLS und SLI. Zudem ist die Ansteuerung dieser Sicherheitsfunktionen über sichere Kommunikationsprotokolle möglich, u. a. PROFINET/PROFIsafe. Ein integriertes, portables Speichermodul ermöglicht den einfachen Gerätetausch. Parameterdaten können so ohne PC auf das neue Gerät übertragen werden. Der integrierte und reaktionsschnelle Standby-Betrieb und eine Flussoptimierung für Asynchronmotoren sorgen für erhöhte Energieeffizienz. Typische Einsatzbereiche sind Hubwerke, Portale, Palettierer sowie Zufuhr- und Entnahmevorrichtungen. MOVIDRIVE® technology ist ab Januar 2019 verfügbar.

Downloads

Pressemitteilung in den folgenden Dateiformaten

  • Pressemeldung als Word (DOC, 145 kB)

    Medien zur Pressemitteilung

    • Ein Gerät – vielfältige Anwendungen
      Applikations-Umrichter für Synchron- und Asynchronmotoren : Mit dem Applikations-Umrichter MOVIDRIVE® technology stellt SEW-EURODRIVE ein weiteres Produkt aus dem Automatisierungsbaukasten MOVI-C® vor, das sich nahtlos in das durchgängige Portfolio einreiht. Highlight ist die hohe Flexibilität in Bezug auf Kommunikationsschnittstellen, betreibbaren Motortypen und skalierbarer Funktionalität. Zudem ist das Produkt standardmäßig mit einer innovativen Einkabeltechnik MOVILINK® DDI von SEW-EURODRIVE ausgerüstet.
Kontakt
Herr Gunthart Mau

Herr Gunthart Mau

Leseranfragen bitte an: | SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Ernst-Blickle-Straße 42
D - 76646 Bruchsal | http://www.sew-eurodrive.de