Vertriebspartner für Controller und antriebsbasierte Automatisierungsprodukte

Bruchsal, Deutschland, Charlottesville, Virgina, USA , 26.02.2018

Kunden des Geschäftsbereichs Automation & Controls von GE Power und von SEW-EURODRIVE werden bald in der Lage sein, von der breiten Produktpalette der Bewegungssteuerung und Automatisierung des jeweils Anderen zu profitieren, da die beiden Unternehmen die Produkte des Anderen weltweit vertreiben werden. Für Kunden heißt dies, dass sie mit nur einem Unternehmen arbeiten, um wichtige Automatisierungsanforderungen zu erfüllen.

GE und SEW-EURODRIVE planen, sich ergänzende Lösungen für antriebs- und Controller-basierte Bewegungssteuerungen für isolierte Anwendungen und Prozessanwendungen zu liefern. Diese Lösungen können bei der Maschinensteuerung, in der Fertigung und in einer Vielzahl von vertikalen Infrastrukturanwendungen eingesetzt werden.

“Diese Zusammenarbeit vereint unsere umfangreiche Palette an industriellen Steuerungen und Computerprodukten mit dem starken Angebot an Produkten für die Antriebsautomatisierung von SEW-EURODRIVE”, erklärt Rob McKeel, Präsident & CEO des Geschäftsbereichs Automation & Controls von GE Power. “Für unsere Kunden bedeutet dies einen einfacheren und besseren Zugang zu einer großen Auswahl an Produkten und Automatisierungslösungen.”

Der Geschäftsbereich Automation & Controls von GE Power brachte vor kurzem das Industrial Internet Control System (IICS) auf den Markt, bei dem Steuerung und Konnektivität in einem Gerät kombiniert werden, um traditionelle Steuerungen in das digitale Zeitalter zu bringen. Maschinenbauer, die die Supportleistungen für ihre Endkunden auf eine neue Stufe heben wollen, haben dank dieser IIOT-Infrastruktur von jedem Ort der Welt aus sofort Zugriff auf ihre Anlagen.

Das starke Portfolio von SEW-EURODRIVE – von Standard- und Servo-Getrieben über Industriegetriebe bis hin zu elektronischen Antrieben, Software und antriebsbasierten Automationssystemen – basiert auf dem Baukastensystem, bei dem die Komponenten in Millionen von unterschiedlichen Konfigurationen verbaut werden können. Auf diese Weise kann jede Antriebslösung entsprechend den kundenspezifischen Anforderungen gebaut werden. Das hat eine kürzere Dauer bis zum Beginn der Wertschöpfung zur Folge, und schlägt sich auch in niedrigeren Betriebskosten während der Lebensdauer der Maschine nieder.

GE wird die Frequenzumrichter und Servomotoren von SEW in die PACMotion-Produktreihe integrieren und so das Industrial Internet Control System von GE für isolierte Anwendungen und Prozessanwendungen optimieren.

SEW-EURODRIVE strebt an, die IICS-Produkte von GE in ihre Controller-basierten Lösungen für Antriebsautomatisierungen zu integrieren und mit der Vielzahl an Analysefunktionen zu Kostensenkungen und Verbesserungen der operativen Effizienz beizutragen.

“Was die Zusammenarbeit mit GE für uns besonders reizvoll macht, ist die Möglichkeit, den Kunden in den Genuss unserer gebündelten Fachkompetenz im Bereich Analytik kommen zu lassen”, erklärt Udo Aull, Geschäftsführer Vertrieb & Marketing von SEW-EURODRIVE. “Die Kombination aus Steuerungen von GE und unseren Produkten für die Antriebsautomatisierung bietet unseren Kunden eine ganzheitliche Lösung für ihren Anlagenbetrieb.”

Die Industrie ist in ein Zeitalter eingetreten, in dem Maschinen eine langfristige Einnahmequelle für Maschinenbauer darstellen können und den Kunden gleichzeitig niedrigere Gesamtbetriebskosten bieten. Vernetzte Maschinen liefern Echtzeitdaten, die nützlich sind für die Entwicklung exakter mathematischer Modelle der Maschine unter vielen verschiedenen Betriebsbedingungen, die im Labor nicht so leicht zu reproduzieren sind. Das ermöglicht es Maschinenbauern oder Erstausrüstern, ihre Konstruktionen abzustimmen und so den Endkunden wirtschaftlichere Anlagen zu liefern.

McKeel ergänzt: “Die Kombination von GE und SEW-EURODRIVE ermöglicht eine neue Generation von vernetzten Maschinen mit umfangreicher Bewegungs- und Antriebstechnologie. Dieses Arrangement ist eine Win-Win-Situation für beide Unternehmen und öffnet neue Märkte, auf denen Kunden mit vernetzten Steuerungs- und Antriebskomponenten beliefert werden können.”

Downloads

Pressemitteilung in den folgenden Dateiformaten

  • Pressemeldung als Word (DOC, 118 kB)

    Medien zur Pressemitteilung

    • Rob McKeel und Udo Aull besiegeln die Partnerschaft.
      GE-SEW-EURODRIVE-Partnerschaft: Im Bild: Rob McKeel (Präsident & CEO GE Automation & Controls, links) und Udo Aull (Geschäftsführer Vertrieb & Marketing, SEW-EURODRIVE, rechts) besiegeln die Partnerschaft.