FAQ zu Corona (COVID-19)

27.04.2020

Der Schutz unserer Mitarbeiter, Kunden und Lieferanten steht für uns an erster Stelle. Daher haben wir einige Maßnahmen getroffen. Hier finden Sie Antworten auf die Fragen, die uns derzeit am häufgsten gestellt werden.

Wir halten Sie auf dem Laufenden

FAQ Corona/COVID-19

Die Informationen und Rahmenbedingungen zur COVID-19-Pandemie ändern sich sehr kurzfristig. Unser Krisenstab passt die Maßnahmen der SEW-EURODRIVE daher täglich an und informiert Sie hierüber an dieser Stelle.

Mit dem Klick „News abonnieren" melden Sie sich an, um aktuelle Informationen zum Thema Lieferfähigkeit per E-Mail zu erhalten.

Wie steht es um die Liefer- und Servicefähigkeit bei SEW-EURODRIVE?

Nach Einführung zahlreicher Maßnahmen zum Schutz der Belegschaft können wir die Produktion in unseren Werken wieder mit voller Kapazität hochfahren und damit unsere umfassende Lieferfähigkeit in vollem Umfang wiederherstellen.

Das gilt auch für die Service- und Supportkapazitäten in unseren Standorten mit Drive Centern und Drive Technology Centern weltweit. Somit steht auch unser Eilmontage-Service unseren Kunden wieder auf dem gewohnten Niveau und in vollem Umfang zur Verfügung.

Wir halten Sie über die bekannten Kontaktwege sowie auch an dieser Stelle weiterhin auf dem Laufenden.

Wie geht SEW-EURODRIVE mit Warenabholungen um?

Um die Ausbreitung des Coronavirus zu minimieren, müssen alle nicht notwendigen Kontakte und Übertragungsmöglichkeiten auf ein Minimum reduziert werden. Hierzu gehören auch die Warenabholungen bei uns im Hause (Standort Graben-Neudorf und Bruchsal) durch betriebsfremde Personen. Daher müssen wir auch hier Maßnahmen ergreifen und Warenabholungen unterbinden.

Wir werden deshalb die Versendung Ihrer Waren mit unserer Hausspedition durchführen und Ihnen zustellen lassen.

Bei Fragen zu diesem Vorgehen kontaktieren Sie bitte Ihren persönlichen Ansprechpartner in unserem Vertrieb.

Wie geht SEW-EURODRIVE mit Kundenbesuchen und Geschäftsreisen um?

Aus Gründen der Fürsorge gegenüber unseren Kunden und Mitarbeitern sehen wir aktuell von nicht zwingend erforderlichen Dienstreisen ab. Als Alternative bieten wir unseren Kunden die Möglichkeit der digitalen Gesprächsaufnahme wie beispielsweise Videokonferenzen (Webex oder Skype) an. Geplante Service-Einsätze werden selbstverständlich wahrgenommen. Bei Fragen sprechen Sie bitte Ihren zuständigen Außendienst an.

An welchen Messen nimmt SEW-EURODRIVE derzeit teil?

Aufgrund der Absagen diverser Messen als auch aus Fürsorgegründen unseren Kunden und Mitarbeitern gegenüber nimmt SEW-EURODRIVE an vielen Frühjahrsmessen nicht teil. Den aktuellen Stand der Messeteilnahmen können Sie unserer Messe-Übersichtsseite entnehmen.

Inwieweit ist SEW-EURODRIVE vom Corona-Virus betroffen?

Durch die hohe Ausbreitungsgeschwindigkeit bleibt leider auch SEW-EURODRIVE nicht verschont. In bestätigten Fällen handeln wir gemäß den Vorgaben des zuständigen Gesundheitsamts und des Robert Koch Instituts (RKI).

Aus Fürsorgegründen haben wir unseren Mitarbeitern, die entweder einer Risikogruppe angehören oder aber aufgrund der geschlossenen Kindergärten und Schulen ihre Kinder versorgen müssen, die Arbeit aus dem Home-Office ermöglicht. Der reguläre Arbeitsbetrieb bleibt davon aber unberührt.

Stellt SEW-EURODRIVE während der Corona-Krise neue Mitarbeiter ein?

Die aktuelle Lage hat keine Auswirkungen auf den Bewerbungsprozess bei SEW-EURODRIVE. Wir bieten weiterhin auch neuen Mitarbeitern sichere Arbeitsplätze. Ihre Bewerbung wird wie üblich bearbeitet. Allerdings führen wir zu Ihrer und unserer Sicherheit Vorstellungsgespräche derzeit über Video-Konferenzen oder Telefoninterviews.