SEW-EURODRIVE erneut nach ISO 27001 zertifiziert

12.04.2018

Bereits zum 12. Mal hat SEW-EURODRIVE das Zertifizierungsaudit für Informationssicherheits-Managementsysteme nach ISO/IEC 27001 erfolgreich bestanden. Damit bescheinigt uns der TÜV SÜD die Einhaltung des hohen Sicherheitsstandards für alle Standorte in Deutschland.

Übergabe-Situation in der Eingangshalle der DriveAcademy mit 6 Personen, Khaled Baouab (TÜV SÜD) (3.v.l.) übergibt das Zertifikat CIO Alexander Stamm (3.v.r.)
Khaled Baouab (TÜV SÜD) übergibt das Zertifikat CIO Alexander Stamm, 3.v.r.
Khaled Baouab (TÜV SÜD) übergibt das Zertifikat CIO Alexander Stamm, 3.v.r.

Über die Zertifizierung nach ISO/IEC 27001 (PDF, 280 kB) liefert SEW-EURODRIVE den Nachweis, dass gesetzliche Bestimmungen, interne Kontrollen und Vorschriften zum Datenschutz in den Unternehmensrichtlinien fest verankert sind und dementsprechend eingehalten und umgesetzt werden. Wie wichtig das ist, wird anhand der immer wieder kehrenden Medienberichte über Datenschutzpannen und Sicherheitslücken auch bei renommierten Firmen deutlich.

Alexander Stamm, CIO bei SEW-EURODRIVE betont: „Für ein weltweit agierendes und zukunftsorientiertes Unternehmen wie SEW-EURODRIVE ist IT-Sicherheit ein ganz zentrales Thema.“ Dementsprechend freut er sich gemeinsam mit dem Projektteam über das bereits zum wiederholten Male bestandene Audit. „Das Zertifikat ist ein klares Signal für unsere Gesellschafter, Mitarbeiter und Geschäftspartner aber auch für unsere internen und externen Kunden, dass Informationssicherheit bei SEW-EURODRIVE höchste Priorität hat“, unterstreicht Bernhard Haungs, Leiter der Abteilung Compliance & Information Security (ITC) und Datenschutzbeauftragter bei SEW-EURODRIVE.

Die international führende Norm ISO/IEC 27001 bietet einen systematischen und strukturierten Ansatz, der dazu beiträgt, vertrauliche Daten zu schützen, die Integrität betrieblicher Daten zu ermöglichen und die Verfügbarkeit von IT-Systemen im Unternehmen zu erhöhen. In Zeiten zunehmender Cyber-Kriminalität wird der Schutz vertraulicher Daten vor Hackerangriffen, Datenverlust und Missbrauch für die Kunden des Technologieunternehmens immer wichtiger. Auch für die Gewährleistung der Compliance nach der neuen Europäischen Daten­schutz­grund­verordnung (DSGVO) ist das Zertifikat von großer Bedeutung.


Personen auf dem Bild:

  • in der Mitte: Khaled Baouab (Lead Auditor des TÜV SÜD) übergibt das Zertifikat an Alexander Stamm (CIO bei SEW-EURODRIVE)
  • aus dem Bereich Compliance & Information Security (ITC):
    Bernhard Haungs, Leiter ITC und Datenschutzbeauftragter bei SEW-EURODRIVE (2.v.r.) mit ITC-Mitarbeitern Rafael Dres (1.v.r.), Andreas Schaaf (1.v.l.), Marco Marbach (2.v.l.)