MOVI-C® Steuerungstechnik

Sie verbinden mit Automation und Steuerungstechnik komplexe Prozesse und hohen Arbeitsaufwand während der Inbetriebnahme bzw. der laufenden Produktion? Muss nicht sein, es geht auf jeden Fall einfacher. Parametrieren statt programmieren – Motion-Control-Funktionalität und intelligente Steuerungstechnik ganz nach Ihren Anforderungen. Eine Lösung bei der einfach alles zusammenpasst - Automatisierungstechnik, Software und Steuerungstechnik mit System - und Ihnen gleichzeitig alle Freiheiten lässt.

Steuerungstechnik made by SEW-EURODRIVE

  • MOVI-C® CONTROLLER / Schaltschrank MOVI-C® CONTROLLER / Schaltschrank
  • MOVI-C® FIELD CONTROLLER MOVI-C® FIELD CONTROLLER / dezentrale Technik
  • Steuerungstechnik Software: Steuerungstechnik
  • Zubehör und Optionen / Visualisierung Zubehör und Optionen / Visualisierung

MOVI-C® CONTROLLER / Schaltschrank

Controller für Schaltschrankeinbau
Controller für Schaltschrankeinbau
Controller für Schaltschrankeinbau

Die Leistungsklasse der MOVI-C® CONTROLLER richtet sich nach der Anzahl der Umrichter sowie nach der Anzahl der für die Bewegung benötigten und zu projektierenden, taktsynchronen Achsen und Hilfsachsen. Die vier Leistungsklassen "power", "progressive", "advanced" und "standard" stehen zur Auswahl. Alle selbstverständlich kompakt gebaut, damit sie auch in kleine Maschinenschaltschränke passen.

  • Leistungsklasse standard Leistungsklasse standard
  • Leistungsklasse advanced Leistungsklasse advanced
  • Leistungsklasse progressive Leistungsklasse progressive
  • Leistungsklasse power Leistungsklasse power

Leistungsklasse standard

Tabelle schließen
Eigenschaften

  • Motion Controller für einfache Bewegungsaufgaben wie Positionierung oder Drehzahlbetrieb
  • unter jedes marktübliche Steuerungssystem anbindbar
  • einfache und zentrale Datenhaltung
  • Routing von PROFIsafe zu den Achsmodulen
  • einfache Achstauschfunktion
  • FSoE Safety Routing
  • Webvisualisierung


Technische Daten

  • Achsanzahl:
    • interpoliert: 2
    • nicht interpoliert: 8
  • CPU-Technologie: DualCore ARM Cortex-A7, 1 GHz
  • Ethernet-Schnittstelle: 1
  • Systembus : EtherCAT®-, SBusPLUS-Master
  • Feldbus-Slave: PROFINET-Slave, EtherNet/IPTM-Adapter
  • OPC UA: Server/Client
  • Speicher: 512 MB SD-Karte

An dieser Stelle haben wir eine Tabelle für Sie hinterlegt

Leistungsklasse advanced

Tabelle schließen
Eigenschaften

  • Motion Controller für anspruchsvolle Bewegungsaufgaben wie taktsynchrone Achsen mit elektronischem Getriebe oder Kurvenscheibe
  • unter jedes marktübliche Steuerungssystem anbindbar
  • einfache und zentrale Datenhaltung
  • Routing von PROFIsafe zu den Achsmodulen
  • einfache Achstauschfunktion
  • FSoE Routing
  • Webvisualisierung

Technische Daten

  • Achsanzahl:
    • interpoliert: 8
    • nicht interpoliert: 8
  • CPU-Technologie: DualCore ARM Cortex-A7, 1 GHz
  • Ethernet-Schnittstellen: 2
  • Systembus: EtherCAT®-, SBusPLUS-Master
  • Feldbus-Slave: PROFINET-Slave, Ethernet/IPTM-Adapter
  • OPC UA: Server/Client
  • Speicher: 512 MB SD-Karte

An dieser Stelle haben wir eine Tabelle für Sie hinterlegt

Leistungsklasse progressive

Tabelle schließen
Eigenschaften

  • Motion Controller für komplexe Bewegungsaufgaben wie Mehrachsregelungen und Robotik sowie Automatisierungsaufgaben wie Visualisierung
  • Verbindung von IT (Information Technology) und OT (Operational Technology)
  • bietet die Möglichkeit von Windows-basierten
    Anwendungen wie z. B. Visualisierungen
  • unter jedes marktübliche Steuerungssystem anbindbar
  • einfache und zentrale Datenhaltung
  • Routing von PROFIsafe zu den Achsmodulen
  • einfache Achstauschfunktion
  • Webvisualisierung

Technische Daten Achsanzahl:

  • interpoliert: bis zu 16
  • nicht interpoliert: 16


  • CPU-Technologie: Intel Atom® E3815 1,46 GHz, Intel Atom® E3825, 2 × 1,366 GHz, Intel Atom® E3845, 4 × 1,91 GHz
  • Ethernet-Schnittstellen: 3
  • Systembus: EtherCAT®-, SBusPLUS-Master
  • Feldbus-Master: PROFINET-Master, EtherNet/IPTM-Scanner
  • Feldbus-Slave: PROFINET-Slave, EtherNET/IPTM-Adapter
  • OPC UA: Server/Client
  • USB-Schnittstellen: 3
  • Monitor-Schnittstelle: 1 × Display-Port
  • Speicher: 2 GB CFast-Speicherkarte
  • optionales Windows-Betriebssystem: durch Hypervisor-Technologie angebundenes zweites Betriebssystem Windows 10 IoT

An dieser Stelle haben wir eine Tabelle für Sie hinterlegt

Leistungsklasse power

Tabelle schließen
Eigenschaften

  • Controller für Highend Motion Control, Robotik und Automatisierungsaufgaben wie Visualisierung
  • bietet die Möglichkeit von Windows-basierten
    Anwendungen wie z. B. Visualisierungen
  • unter jedes marktübliche Steuerungssystem anbindbar
  • einfache und zentrale Datenhaltung
  • Routing von PROFIsafe zu den Achsmodulen
  • einfache Achstauschfunktion
  • FSoE Safety Routing

Technische Daten

  • Achsanzahl:
    • interpoliert: 32
    • nicht interpoliert: 32
  • CPU-Technologie: Intel Core2Duo 2.2 GHz
  • Ethernet-Schnittstellen: 3
  • Systembus: EtherCAT®-, SBusPLUS-Master
  • Feldbus-Slave: PFROFINET-Slave, EtherNet/IPTM-Adapter
  • USB-Schnittstellen: 7
  • Monitor-Schnittstelle: 1 × DVI
  • Speicher: 2 GB CFast-Speicherkarte
  • optionales Windows-Betriebssystem: durch moderne Hypervisor-Technologie angebundenes zweites Betriebssystem Windows 7 embedded

An dieser Stelle haben wir eine Tabelle für Sie hinterlegt

MOVI-C® FIELD CONTROLLER

Dezentrale Motion-Control-Steuerung

MOVI-C® FIELD CONTROLLER
MOVI-C® FIELD CONTROLLER
MOVI-C® FIELD CONTROLLER

Auf Basis des Automatisierungsbaukastens MOVI-C® wurde auch für die dezentrale Antriebstechnik ein dezentraler Controller entwickelt, der über die gleichen Funktionen und Schnittstellen wie die MOVI-C® CONTROLLER verfügt und damit durchgängig und konsistent das Portfolio erweitert.

Der MOVI-C® FIELD CONTROLLER kann an fast allen gängigen industriellen Feldbussystemen (PROFINET, EtherNet/IPTM, Modbus TCP) betrieben werden. Als EtherCAT®/SBusPLUS-Master steuert der MOVI-C® FIELD CONTROLLER Antriebsachsen in der Kommunikationsvariante "DSI" und weitere EtherCAT®-Teilnehmer an. Durch das Gehäuse in hoher Schutzart ist der Controller flexibel im Feld einsetzbar – ohne den Bedarf eines zusätzlichen Schaltschranks. Bei Verwendung von Hybridkabeln kann zudem der Verkabelungsaufwand der unterlagerten Antriebsachsen minimiert und somit die Kosten reduziert werden. Es können bis zu 16 Antriebsachsen angesteuert werden und durch optimierte Inbetriebnahme und Diagnose wird der Engineering-Aufwand reduziert.

Martin Müller, Produktmanager MOVI-C® FIELD CONTROLLER

"Durch die immer größer werdende Anlagenkomplexität bietet der MOVI-C® FIELD CONTROLLER in der Antriebstechnik die perfekte Ergänzung zu der direkten Feldbusansteuerung. Mithilfe der dezentralen Motion-Control-Steuerung kann der Kunde eine einfache Modularisierung bei gleichzeitig hohem Vernetzungsgrad erzielen, um die Komplexität und die Feldbusauslastung zu reduzieren. SEW-EURODRIVE ermöglicht dem Kunden eine einfache Bedienung getreu dem Motto: Parametrieren statt Programmieren, wobei eine Programmierung weiterhin möglich ist."

  • MOVI-C® FIELD CONTROLLER MOVI-C® FIELD CONTROLLER standard
  • MOVI-C® FIELD CONTROLLER MOVI-C® FIELD CONTROLLER advanced
Tabelle schließen
Eigenschaften

  • Motion Controller für einfache Bewegungsaufgaben wie Positionierung oder Drehzahlbetrieb
  • unter jedes marktübliche Steuerungssystem anbindbar
  • einfache und zentrale Datenhaltung
  • Routing von PROFIsafe zu den Achsmodulen
  • einfache Achstauschfunktion
  • FSoE Safety Routing
  • Webvisualisierung

Technische Daten

  • Achsanzahl:
  • CPU-Technologie: DualCore ARM Cortex-A7, 1 GHz
  • Ethernet-Schnittstelle: 1
  • Systembus: EtherCAT®/SBusPLUS-Master mit integriertem Sternverteiler
  • Feldbus-Slave: PROFINET-Slave, EtherNet/IPTM-Adapter
  • OPC UA: Server/Client
  • Speicher: 512 MB SD-Karte

An dieser Stelle haben wir eine Tabelle für Sie hinterlegt
Tabelle schließen
Eigenschaften


  • Motion Controller für anspruchsvolle Bewegungsaufgaben wie taktsynchrone Achsen mit elektronischem Getriebe oder Kurvenscheibe
  • unter jedes marktübliche Steuerungssystem anbindbar
  • einfache und zentrale Datenhaltung
  • Routing von PROFIsafe zu den Achsmodulen
  • einfache Achstauschfunktion
  • FSoE Routing
  • Webvisualisierung

Technische Daten

  • Achsanzahl:
  • CPU-Technologie: DualCore ARM Cortex-A7, 1 GHz
  • Ethernet-Schnittstellen: 1
  • Systembus: EtherCAT®/SBusPLUS-Master mit integriertem Sternverteiler
  • Feldbus-Slave: PROFINET-Slave, Ethernet/IPTM-Adapter
  • OPC UA: Server/Client
  • Speicher: 512 MB SD-Karte

An dieser Stelle haben wir eine Tabelle für Sie hinterlegt

Software: Steuerungstechnik

Mit unserer Steuerungssoftware automatisieren Sie jede Applikation.
Mit unserer Steuerungssoftware automatisieren Sie jede Applikation.
Mit unserer Steuerungssoftware automatisieren Sie jede Applikation.

Mit unserer Controller-Software und diversen Applikationsmodulen steuern Sie die unterschiedlichsten Handling-Einheiten und Produktionsmaschinen. Sie haben die Wahl zwischen einem Programm für einfach konfigurierbare Applikationen und einer Steuerungssoftware für frei programmierbare komplexere Bewegungen. Programm-Module auch für sehr anspruchvolle Bahninterpolationen runden unser Portfolio ab.

  • Engineering-Software MOVISUITE® Engineering-Software MOVISUITE®
  • Inbetriebnahme mit Softwareplattform MOVIRUN® Inbetriebnahme mit Softwareplattform MOVIRUN®
  • Betrieb mit Softwaremodule MOVIKIT® Betrieb mit Softwaremodule MOVIKIT®

Engineering-Software MOVISUITE®

Tabelle schließen
Die ® ist eine Software, die bei Planung, Inbetriebnahme, Bedienung und Diagnose eingesetzt werden kann und dabei noch während des Software-Engineering Zeit- und Kostenaufwände für den Nutzer reduziert und die Usability verbessert.

  • durchgängiges Engineering aller Komponenten des Automatisierungsbaukastens MOVI-C® - vom Umrichter bis zur kundenspezifischen Antriebstechnik
  • schnelles Engineering durch einzigartige Usability und optimierte Workflows
  • komfortables Arbeiten in modernem "Look and Feel" und neuester GUI-Technologie
  • einfacher Zugang durch homogenisierte Engineering-Schnittstelle

Mehr erfahren

An dieser Stelle haben wir eine Tabelle für Sie hinterlegt

Inbetriebnahme mit Softwareplattform MOVIRUN®

Tabelle schließen
MOVIRUN® flexible – die flexible und offene Plattform

  • Automatisierung mit MOVI-C® und Fremdkomponenten
  • interpolierte Betriebsarten für anspruchsvolle Motion-Control-Anwendungen
  • modernes Programmiersystem (IEC 61131)
  • Vorgefertigte Softwaremodule aus dem Softwarebaukasten MOVIKIT® können in das Anwenderprogramm integriert werden

Mehr erfahren.

An dieser Stelle haben wir eine Tabelle für Sie hinterlegt

Betrieb mit Softwaremodule MOVIKIT®

Tabelle schließen
Für einfache Antriebsfunktionen bis hin zu anspruchsvollen Motion-Control-Funktionen

  • grafische Konfiguration und Diagnose
  • verfügbar für MOVIDRIVE® technology und MOVIRUN® flexible zur Einbindung ins IEC-Programm mit anwenderfreundlicher IEC-Schnittstelle verfügbar

Module

  • MOVIKIT® Velocity, Positioning
  • MOVIKIT® MultiMotion, MultiMotion Camming
  • MOVIKIT® MultiAxisController
  • MOVIKIT® Robotics

Mehr erfahren

An dieser Stelle haben wir eine Tabelle für Sie hinterlegt

Zubehör und Optionen / Visualisierung

Zubehör und Optionen / Visualisierung
Für jede Anforderungen das passende Zubehör.
Für jede Anforderungen das passende Zubehör.

Sie wollen Ihren Controller nicht in die Antriebselektronik integrieren, sondern in den Schaltschrank einbauen? Sie benötigen erweiterte Funktionalität? Oder müssen Sie mehr analoge und digitale Schnittstellen anschließen?

Dann haben wir für Sie die passenden ergänzenden Optionen und Zubehör parat.

  • I/O-Erweiterungen I/O-Erweiterungen
  • Visualisierung / Bedienterminals DOP Visualisierung / Bedienterminals DOP

I/O-Erweiterungen

I/O-Erweiterungen
I/O-Erweiterungen
I/O-Erweiterungen
  • MOVI-C® MOVI-PLC® I/O-System C
  • SNI I/O-System

I/O-Erweiterungen für die Automatisierung Ihrer Maschinenmodule und kompletten Anlagen.

Mehr erfahren

Visualisierung / Bedienterminals DOP

Tabelle schließen

  • einheitliche, moderne Panel-Serie mit Touchscreen, hochauflösendem Farbdisplay und breitem Betrachtungswinkel
  • durchgängiges Produktportfolio mit Bildschirmdiagonalen von 4.3 Zoll bis 15.4 Zoll
  • erleichterte Eingabe von Texten auch bei kleineren Panels mittels optimierter Bildschirmtastatur
  • schnelle und leistungsstarke Prozessoren
    großer Arbeitsspeicher für ausreichend Freiraum zur Realisierung umfangreicher Visualisierungsprojekte
  • optionale Speichererweiterung mittels SD-Karte oder USB-Stick z. B. zur Protokollierung von Visualisierungsdaten
  • flexible Kommunikationsanbindung durch umfangreiche Schnittstellen und Protokolltreiber
  • robuste Monitore in den Größen 12.1 Zoll und 15.4 Zoll für anspruchsvollste Visualisierungsaufgaben in Verbindung mit der Windows-basierten Plattform MOVI-PLC® power. Hierfür wird die Freischaltung der Runtime-Visualisierung innerhalb des HMI-Builder.PRO per USB-Dongle benötigt.
  • durchgängiges Erscheinungsbild in Windows-basierten und Panel-basierten Systemen

Mehr erfahren

An dieser Stelle haben wir eine Tabelle für Sie hinterlegt
  • Panel basierte Visualisierung Panel basierte Visualisierung
  • Controller basierte Visualisierung

Einheitliche Visualisierung und Diagnose

Bedienterminals DOP11C lösen umfangreiche, komplexe Visualisierungsaufgaben
Bedienterminals DOP11C lösen umfangreiche, komplexe Visualisierungsaufgaben
Bedienterminals DOP11C lösen umfangreiche, komplexe Visualisierungsaufgaben

Je komplexer die Anlage oder Maschine und je anspruchsvoller die Automatisierung, desto mehr fragen Anlagenbetreiber nach einer anspruchsvollen Maschinenvisualisierung. Eine Möglichkeit, die umfangreichen Datenpakete und Parametersätze abzulegen, steht ebenfalls ganz oben auf der Wunschliste.

Insbesondere bei Applikationen mit hoher Achszahl und vielen Freiheitsgraden ist es wichtig, den Überblick zu behalten und für Anschaulichkeit zu sorgen. Mit der immer umfangreicheren Funktionalität von Anlagen und Antriebstechnik steigen auch die Anforderungen hinsichtlich Bedienung, Visualisierung und Diagnose.

Unsere einheitlichen und modernen Bedienpanels der Reihe DOP11C (Drive Operator Panel) sind mit hochauflösendem Farbdisplay, schnellen Prozessoren und großem Arbeitsspeicher exakt auf diese komplexen Anforderungen zugeschnitten.

So ausgestattet können Sie jederzeit einfach, zuverlässig und ortsunabhängig eine realitätsnahe Visualisierung in Echtzeit ablaufen lassen und eine leichte Bedienung und Diagnose Ihrer Anlage realisieren. Das Spektrum der Touch-Screens umfasst Bidlschirmdiagonalen von 4.3 Zoll bis 15.4 Zoll und reicht bis zu einer Auflösung von 1280 Pixel x 800 Pixel.

Für ganz besonders anspruchsvolle Visualisierungsaufgaben stehen robuste Monitore in Verbindung mit der Windows-basierten Steuerungs-Plattform MOVI-PLC® power zur Verfügung.

Bedien-Software HMI-Builder.Pro für eine perfekte Systemi

Zum Programmieren der Bedienterminals DOP11C steht die Software HMI-Builder. Pro zur Verfügung. Diese Software stellt auch in hochkomplexen Anlagen eine perfekte Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine her (Human Machine Interface) und arbeitet nach dem Prinzip "What you see is what you get".

Damit projektieren und testen Sie Ihre Programmierung und Visualierungsaufgaben vorab. Mit Hilfe eines integrierten Simulationsmodus gelingt Ihnen das auch ohne zusätzliche Hardware. Und durch die effiziente Programmgestaltung der Software kommen Sie mit einem minimalen Projektierungsaufwand aus.

Ihnen stehen zahlreiche integrierte HMI (Human-Machine-Interface)-Funktionen wie Rezepturverwaltung, Alarmverwaltung, integrierter Webserver und vieles mehr zur Verfügung. Insgesamt erhöhen Sie mit dieser Bedien-Software Ihre Betriebssicherheit und reduzieren Ihre Entwicklungskosten.

  • Eigenschaften und Technische Daten

Eigenschaften

Tabelle schließen

  • einheitliche, moderne Panelserie mit Touchscreen, hochauflösendem Farbdisplay und breitem Betrachtungswinkel
  • durchgängiges Produktportfolio mit Bildschirmdiagonalen von 4.3 Zoll bis 15.4 Zoll
  • erleichterte Eingabe von Texten auch bei kleineren Panels mittels optimierter Bildschirmtastatur
  • schnelle und leistungsstarke Prozessoren
    großer Arbeitsspeicher für ausreichend Freiraum zur Realisierung umfangreicher Visualisierungsprojekte
  • optionale Speichererweiterung mittels SD-Karte oder USB-Stick z. B. zur Protokollierung von Visualisierungsdaten
  • flexible Kommunikationsanbindung durch umfangreiche Schnittstellen und Protokolltreiber
  • robuste Monitore in den Größen 12.1 Zoll und 15.4 Zoll für anspruchsvollste Visualisierungsaufgaben in Verbindung mit der Windows-basierten Plattform MOVI-PLC® power. Hierfür wird die Freischaltung der Runtime-Visualisierung innerhalb des HMI-Builder.PROs per USB-Dongle benötigt.
  • durchgängiges Erscheinungsbild in Windows-basierten und Panel-basierten Systemen

An dieser Stelle haben wir eine Tabelle für Sie hinterlegt
  • Technische Daten
  • Bedien-Software HMI-Builder.Pro
  • Bedien-Software HMI-Builder

Technische Daten

Tabelle schließen
Gerätetyp Anzeige Bedienung Schnittstellen Prozessor / Speicher
DOP11C-40

  • 4.3” TFT-LCD
  • 480 x 272 (16:9) Bildpunkte
  • 65k Farben

Touchdisplay-Panel
(resistive)
2xRS232, RS422/RS485
Schnittstelle, Ethernet,
SD Card Slot, USB
ARM9 (400 MHz)

  • Hauptspeicher: 128 MB (DDR2)
  • Applikationsspeicher: 80 MB

DOP11C-51
Kostenminimierung dank optimierter Gehäusekonstruktion

  • 5" TFT-LCD
  • 800x480 (16:9) Bildpunkte
  • 64k Farben

Touchdisplay-Panel
(resistive)
2xRS232, RS422/RS485
Schnittstelle, Ethernet, SD Card Slot, USB
ARM9 (400 MHz)

  • Hauptspeicher: 128 MB (DDR2)
  • Applikationsspeicher: 200MB

DOP11C-70

  • 7" TFT-LCD
  • 800 x 480 (16:9) Bildpunkte
  • 65k Farben

Touchdisplay-Panel
(resistive)
RS232, RS422/RS485
Schnittstelle, Ethernet,
SD Card Slot, USB
ARM9 (400 MHz)

  • Hauptspeicher: 128 MB (DDR2)
  • Applikationsspeicher: 80 MB

DOP11C-100

  • 10.4" TFT-LCD
  • 640 x 480 (4:3) Bildpunkte
  • 65k Farben

Touchdisplay-Panel
(resistive)
RS232, RS422/RS485
Schnittstelle, Ethernet,
SD Card Slot, USB
ARM9 (400 MHz)

  • Hauptspeicher: 128 MB (DDR2)
  • Applikationsspeicher: 80MB

DOP11C-120

  • 12.1" TFT-LCD
  • 1280 x 800 (16:10) Bildpunkte
  • 262k Farben

Touchdisplay-Panel
(resistive)
RS232, RS422/RS485
2xSchnittstelle, Ethernet,
SD Card Slot, USB
Intel Atom (1.1 GHz)

  • Hauptspeicher: 1 GB (DDR2)
  • Applikationsspeicher: >= 1.4 GB

DOP11C-150

  • 15.4" TFT-LCD
  • 1280 x 800 (16:10) Bildpunkte
  • 262k Farben

Touchdisplay-Panel
(resistive)
RS232, RS422/RS485
2xSchnittstelle, Ethernet,
SD Card Slot, USB
Intel Atom (1.1 GHz)

  • Hauptspeicher: 1 GB (DDR2)
  • Applikationsspeicher: >= 1.4 GB

DOP11B-M70

  • 6.5“
  • 640 x 480 Bildpunkte (64k Farben)

  • Touch-Display und Folientastatur
  • IP 65
  • 8 Funktionstasten

RS232, Ethernet 10/100 Mbit, USB 12 MB
Gerätetyp Monitor
(MOVI-PLC® power)
OPT71C-120

  • Display 12.1”
  • 1280 x 800 (16:10) Bildpunkte
  • 16 Mio. Farben

Touchdisplay-Monitor
in Verbindung mit
MOVI-PLC® power
DVI,
USB-Schnittstelle für
Touchfunktionalität
 
OPT71C-150

  • Display 15.4”
  • 1280 x 800 (16:10) Bildpunkte
  • 16 Mio. Farben

Touchdisplay-Monitor
in Verbindung mit
MOVI-PLC® power
DVI,
USB-Schnittstelle für
Touchfunktionalität
 
Gerätetyp Lizenz
(MOVI-PLC® power)
ORV71C USB-Lizenzdongle für die zeitlich unbegrenzte Ausführung der im HMI-Builder.PRO integrierten Visualisierungsruntime
An dieser Stelle haben wir eine Tabelle für Sie hinterlegt

Bedien-Software HMI-Builder.Pro

Tabelle schließen

  • optimales Zusammenspiel von Visualisierung und unserer Steuerungstechnologie
  • perfekte Systemintegration als integraler Bestandteil von MOVITOOLS® MotionStudio
  • einheitliche Entwicklungsumgebung für die komplette C-Gerätereihe (vom kleinen 4.3‘‘ Panel bis zur High-End MOVI-PLC® power-gestützten 15.4‘‘ Visualisierung)
  • minimaler Projektierungsaufwand durch moderne, effiziente Programmgestaltung
  • zahlreiche integrierte HMI-Funktionen wie Rezepturverwaltung, Alarmverwaltung, integriertem Webserver und vielem mehr, die die Betriebssicherheit erhöhen und die Entwicklungskosten reduzieren
  • offene Scripting-Funktionalität in C#, die für komplexe Visualisierungsaufgaben die volle Flexibilität der .Net-Framework-Architektur bietet
  • ermöglicht Projektieren und Testen der Visualisierungsaufgaben vorab – auch ohne Hardware mit Hilfe des integrierten Simulationsmodus

An dieser Stelle haben wir eine Tabelle für Sie hinterlegt

Bedien-Software HMI-Builder

Tabelle schließen
Die Programmierung der mobilen Bedienterminals DOP11B-M70 erfolgt über die Software HMI-Builder. Diese Software stellt die Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine her (Human Maschine Interface) und arbeitet nach dem Prinzip "What you see is what you get". So sehen Sie schon während der Programmierung, wie sich die Visualisierung später Ihrem Anlagen-Bediener darstellt.
Der HMI-Builder stellt Ihnen eine Objektbibliothek mit einer großen Auswahl an statischen und dynamischen Objekten zur Verfügung. Diese Objekte sind durch einfache und anschauliche Symbole dargestellt. Wählen Sie die Objekte einfach aus und editieren Sie diese. Daraufhin erhalten Sie Ihre individuelle Bildschirmansicht.
Bedien-Software HMI-Builder für intuitive Mensch-Maschine-Interaktion:

  • Programmierung der Bedienterminals
  • Softwareprinzip "What you see is what you get“
  • Darstellung der Bediener-Visualisierung bereits während der Programmierung
  • umfangreiche Objektbibliothek mit einer großen Auswahl an statischen und dynamischen Objekten
  • Darstellung der Objekte über einfache und anschauliche Symbole für die individuelle Bildschirmansicht

An dieser Stelle haben wir eine Tabelle für Sie hinterlegt

High End Motion Control und Visualisierung mit MOVI-PLC®

Controller basierte Visualisierung mit der IPC Steuerung MOVI-PLC® power
Controller basierte Visualisierung mit der IPC Steuerung MOVI-PLC® power
Controller basierte Visualisierung mit der IPC Steuerung MOVI-PLC® power

Sie als Betreiber von hochkomplexen Anlagen stehen vor der Herausforderung anspruchsvolle Technologiefunktionen mit mehreren Freiheitsgraden ablaufen zu lassen. Wenn Sie diese Aufgabe mit reduzierten Schnittstellen über eine zentrale Steuerung performant abwickeln können, wirkt sich das in einer deutlich erhöhten Effizienz und Produktivität aus.

Mit der nach der Norm IEC-61131-3 programmierbaren Motion-Control-Steuerung MOVI-PLC® power haben wir die passende Lösung im Portfolio. Mit ihr lassen sich solche zentral gerechneten High End Motion-Control-Anwendungen optimal realisieren. Sie ist speziell für aufwändige Bewegungsfunktionen wie Kurvenscheiben und 3D-Robotikfunktionen mit bis zu acht Freiheitsgraden geeignet

Echtzeit-Betriebssystem mit hoher Rechenleistung 1ms Takt

Für extra hohe Rechenleistung und extrem kurze Reaktionszeiten sorgt der eingebaute Mikroprozessor Intel Core2Duo. Ebenfalls zum Ausstattungspaket gehört ein Systembus SBUSPLUS (Onboard-EtherCAT), der die Rechenleistung taktsynchron an die Antriebe weitergibt. Auf diese Weise können Sie Ihren kompletten Antriebsstrang mit bis zu 32 Motion-Control-Achsen in nur einer Millisekunde bearbeiten.

Integriert ist außerdem eine CFast-Speicherkarte für Firmware, Applikation und Anwendungsdaten. Sie ermöglicht einen einfachen Gerätetausch bei äußerst schnellem Datenzugriff.

  • Eigenschaften und technische Daten

Direkt auf der MOVI-PLC® power visualisieren

  • verfügbar in den Geräteausführungen T0 – T25
  • reduzierte Schnittstellen, wodurch alle Funktionen über eine Steuerung laufen
  • anspruchsvolle Technologiefunktionen, wie z. B. Kurvenscheiben oder elektronisches Getriebe
  • 3D-Robotikfunktionen mit bis zu 8 Freiheitsgraden
  • performante und einfache Realisierung von hochkomplexen Maschinen
  • bis zu 32 zentral gerechnete Motion-Control-Achsen in einer Millisekunde
  • auch bei anspruchsvollsten Anwendungsprogrammen genügend Rechenleistung verfügbar
  • schneller taktsynchroner SBUSPLUS zur Koordination der Antriebe
  • CFast-Speicherkarte für Firmware, Applikation und Anwendungsdaten für einfachen Gerätetausch und extrem schnellen Datenzugriff
  • Technische Daten
  • Windows Betriebssystem
  • HMI-Builder.PRO Runtime

Technische Daten

Tabelle schließen

  • Mikroprozessor Intel Core2Duo 2.2 GHz
  • 1x Gigabit-Ethernet (10/100 BaseT) für Engineering oder TCP/IP und UDP über IEC 61131-3
  • 1x Ethernet-Schnittstelle für SBUSPLUS
  • 16 MB Programmspeicher + 64 MB Datenspeicher
  • 32 kB Retainvariablen + 24 kB Systemvariablen (Retain)
  • freilaufende Tasks und 8 zyklische Tasks (1 – 10 000 ms)
  • PC-lesbare Speicherkarte für Firmware und Applikationsprogramm
  • CAN-Schnittstelle als Option OSC71B

An dieser Stelle haben wir eine Tabelle für Sie hinterlegt

Erweiterung mit Windows 7 Embedded

Tabelle schließen
Wenn Sie Ihr System mit Windows 7 Embedded erweitern wollen, müssen Sie einfach nur eine zweite CFast-Speicherkarte einstecken. Das macht Ihre MOVI-PLC® power zu einem Hochleistungs-Automation-Controller, der High End Motion-Control mit Logic Control und Visualisierung in einem System vereinigt.
Mit dem optionalen Windows Betriebssystem können Sie sogar Bewegungsabläufe in 3D-Simulation intuitiv simulieren und flüssig ablaufen lassen. Diverse USB-Schnittstellen erlauben den Anschluss von Peripheriegeräten wie Tastatur, Maus und Drucker. Und über eine DVI-Schnittstelle können Sie einen externen Monitor anschließen. Mit der Gerätegeneration OPT71C unserer Bedienterminals erhalten Sie die perfekt passende Ergänzung für Ihren Motion Controller. In Verbindung mit der Bediensoftware HMI-Builder.PRO mit zahlreichen HMI- (Human-Machine-Interface) Schnittstellen-Funktionen erhöhen Sie die Betriebssicherheit und reduzieren Entwicklungskosten.
Sie wollen bei laufender Anlage andere Programme unter Windows installieren oder kämpfen mit Windows Bluescreen? Keine Sorge, all das hat keinerlei Auswirkungen auf Ihre Maschinensteuerung. Denn dank neuster Hypervisor Technologie beeinflußt Windows 7 nicht das Echtzeitverhalten des Echtzeit-Betriebssystems.

  • Controller-basierte Visualisierungs-Lösungen mit der Steuerung MOVI-PLC® power
  • Nutzung von Standard-Windows-Funktionalitäten durch zweites Windows Betriebssystem auf der MOVI-PLC® power
  • Panel-basierte Visualisierungs-Lösungen mit dem industrietauglichen Monitor OPT71C
  • Daten zentral ablegen und verwalten
  • zentrale Datenablage
    Engineering
  • Condition Monitoring
  • Betriebsdatenerfassung

An dieser Stelle haben wir eine Tabelle für Sie hinterlegt

Controller-basierte Visualisierung

Tabelle schließen

  • zur Realisierung von Visualisierungs-Lösungen auf dem Windows Betriebssystem der MOVI-PLC® power
  • Ausgabe-Medium: der industrietaugliche Monitor OPT71B in 12 oder 15 Zoll
  • Anschluss über DVI und USB (Touchscreen) möglich

An dieser Stelle haben wir eine Tabelle für Sie hinterlegt

Parametrieren statt programmieren

MOVI-C® CONTROLLER power
MOVI-C® CONTROLLER power
MOVI-C® CONTROLLER power

Der modulare Automatisierungsbaukasten MOVI-C® bietet eine gemeinsame Plattform für Schaltschrank-Controller und dezentrale Controller mit gleichen Funktionalitäten und gleicher Schnittstellenvielfalt.

Die Controller aus dem Automatisierungsbaukasten MOVI-C® können für vielfältige Motion-Control- oder Automatisierungsaufgaben eingesetzt werden und sind ganz klassisch über Feldbus-Slave-Schnittstellen für die Feldbussysteme PROFINET, EtherNet/IPTM oder Modbus TCP an die übergeordnete Steuerung einer Maschinenzelle bzw. der Anlage angebunden. Als EtherCAT®/SBusPLUS-Master übernimmt der Controller die reibungslose Kommunikation mit den untergeordneten Geräten, wie z. B. MOVIDRIVE® oder MOVIGEAR® performance und deren taktsynchrone Anbindung an die Bewegung/Applikation.

Den entscheidenden Mehrwert zur Reduzierung der Komplexität bietet aber die integrierte Software der zentralen und dezentralen Controller: parametrieren statt programmieren. Für Sie als Anwender bedeutet diese Software mehr Spielraum für die Parametrierung und weniger Programmieraufwand.

Die einfache zentrale Datenhaltung und die Auto-Reload-Funktion für den Austausch sind weitere Pluspunkte unserer Steuerungstechnik, so halten Sie die Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit der Automatisierungstechnik in Ihrer Fertigung konstant auf einem sehr hohen Niveau.

Komplexität senken

Mit dem MOVI-C® CONTROLLER wird mehr Spielraum in der Parametrierung möglich und weniger Programmieraufwand nötig. Das ist Dank bereits standardisierter MOVIKIT®-Module und der Softwareplattform MOVIRUN® möglich, senkt Kosten und reduziert die Komplexität. Die Steuerungstechnik ist zum in den vier Leistungsklassen power, progressive, advanced und standard erhältlich. Profitieren Sie von der einfachen Datenhaltung und der Auto-Reload-Funktion für den Austausch. MOVI-C® CONTROLLER sind unter allen marktüblichen Steuerungssystemen anbindbar.

Freiheiten erhalten

Mit unserer Steuerungstechnik und Software bieten wir Ihnen aber auch die Freiheit selber die Programmierung zu schreiben. Sie wollen für Ihre Anwendung lieber selber spezielle Programme, z. B. für SPS-Funktionen oder bestimmte Regelungen schreiben, weil Sie sich hierüber von Ihrem Wettbewerb stärker differenzieren? Dann bietet Ihnen unsere Software-Plattform hier die entsprechenden Optionen.

MOVI-C® = 100 % Automatisierung aus einer Hand

  • von einem Automatisierungsspezialisten
  • von der Planung über Inbetriebnahme, Betrieb und Diagnose bis zum Service
  • von der Software und Steuerung über die Umrichter bis zur Antriebstechnik

Ihre Vorteile

  • Zeit und Kosten sparen

    durch verringerten Programmieraufwand und mehr Spielraum in der Parametrierung
  • Komplexität reduzieren

    dank vorgefertigter und standardisierter Softwaremodule für verschiedene Applikationen
  • bis zu 32 interpolierte Achsen regeln

    denn auch anspruchsvolle Bewegungskinematiken lassen sich schnell und einfach parametrieren
Kontakt

Bitte geben Sie Ihre Postleitzahl ein, um den passenden Ansprechpartner zu erreichen.

MOVI-C® live
Mehr Infos: www.sew-eurodrive.de
Verpackungsmaschine für Lebkuchen

Das Video wird geladen...

Mehr Infos: www.sew-eurodrive.de

Mit MOVI-C® automatisiert verpacken

Applikationsbeispiel Sammelpacker und Toplader

Besuchen Sie uns auf der HANNOVER MESSE und informieren Sie sich über unseren neuen Automatisierungsbaukasten MOVI-C®
HANNOVER MESSE 2017: Der MOVI-C® Automatisierungsbaukasten

Das Video wird geladen...

Besuchen Sie uns auf der HANNOVER MESSE und informieren Sie sich über unseren neuen Automatisierungsbaukasten MOVI-C®

MOVI-C® live erleben

Besuchen Sie uns auf der HANNOVER MESSE

Lebkuchenproduktion mit dem modularem Automatisierungsbaukasten MOVI-C®
Lebkuchenproduktion mit MOVI-C®

Das Video wird geladen...

Lebkuchenproduktion mit dem modularem Automatisierungsbaukasten MOVI-C®

MOVI-C® bewegt

Lebkuchenproduktion auf Hochtouren mit MOVI-C®

Zuletzt besucht