Kontakt

Bitte geben Sie Ihre Postleitzahl ein, um den passenden Ansprechpartner zu erreichen.

An Ihre Applikation angepasst

Angesteuert wird die Bremse im Normalfall von einer Bremsenansteuerung, die entweder im Klemmenkasten des Motors oder im Schaltschrank untergebracht ist. Dabei kann aus einer breiten Palette von Bremsenansteuerungen gewählt werden. Es sind neben verschiedenen Anschluss-Spannungen auch Bremsenansteuerungen für spezielle Applikationsanforderungen verfügbar:

  • mit Beschleunigungsfunktion für hohe Schalthäufigkeit (durch Nutzung des patentierten Zweispulensystems, z. B. BGE../BME../BSG..)
  • mit schneller Abschaltfunktion für hohe Haltegenauigkeit (durch integrierte oder zusätzliche Schnellschaltrelais, z. B. BMP../BSR../BUR..)
  • mit integrierter Heizfunktion (BMH..)
  • mit zusätzlichen 24-V-DC-Steuereingängen für SPS oder Umrichter (z. B. BMK.. oder BMV..)
  • als Sicherheitsbauteil zur funktional sicheren Unterbrechung der Energiezufuhr zur Bremse (BST...)

Auf Kundenwunsch können die Bremsen bis BE2 auch für den Betrieb an einer externen Gleichspannungsquelle ohne zusätzliche Bremsenansteuerung geliefert werden..

Besonders kurze Reaktionszeiten beim Einschalten

Die Bremsen BE.. sind mit dem von SEW-EURODRIVE patentierten Zweispulensystem ausgestattet. Bei der Verwendung spezieller Bremsenansteuerungen von SEW-EURODRIVE mit Beschleunigungsfunktion sorgt die Bremsenansteuerung dafür, dass zunächst nur die Beschleunigerspule und anschließend die Haltespule (Gesamtspule) eingeschaltet ist. Die kräftige Stoßmagnetisierung (hoher Beschleunigungsstrom) der Beschleunigerspule bewirkt eine besonders kurze Ansprechzeit speziell der großen Bremsen, ohne dass die Sättigungsgrenze erreicht wird. Der Belagträger kommt sehr schnell frei, der Motor läuft nahezu ohne Bremsverluste an.

Besonders kurze Reaktionszeiten beim Abschalten

Die Reaktionszeit beim Schließen der Bremse hängt zusätzlich davon ab, wie schnell die in der Bremsspule gespeicherte Energie bei der Abschaltung der Stromversorgung abgebaut wird. Bei der “wechselstromseitigen Abschaltung” dient eine Freilaufdiode dazu, die Energie abzubauen. Der Strom klingt exponentiell ab. Wenn bei der gleich- und wechselstromseitigen Abschaltung gleichzeitig der Gleichstromkreis der Spule unterbrochen wird, klingt der Strom über einen Varistor wesentlich schneller ab. Die Reaktionszeit wird stark verkürzt. Im konventionellen Fall wird die gleich- und wechselstromseitige Abschaltung mit einem zusätzlichen Kontakt des Bremsschützes (geeignet für induktive Last) ausgeführt. Unter bestimmten Bedingungen können auch die elektronischen Stromrelais SR.. oder Spannungsrelais UR.. vorteilhaft zur Unterbrechung des Gleichstromkreises eingesetzt werden.

Schaltschrankmontage der BM..

Die Gehäuse der BMS, BME, BMP, BMV und BMK sind ähnlich. An den Klemmen 1-4 werden die Versorgungsspannung und Hilfs- oder Steuerklemmen angeschlossen, die Anschlüsse 13-15 sind die drei Zuleitungen zur BE-Bremse.

Übersicht Bremsenansteuerungen

Die folgenden Tabellen zeigen Ihnen die technischen Daten der Bremsenansteuerungen für den Einbau im Klemmenkasten des Motors und im Schaltschrank. Zur besseren Unterscheidung haben die verschiedenen Gehäuse unterschiedliche Farben (= Farbcode).

... im Klemmenkasten
TypFunktionSpannungHaltestrom
IHmax
A
TypSachnummerFarbcode
BGEinweg-GleichrichterAC 230 – 575 V1.4BG 1.4827 881 4schwarz
AC 150 – 500 V1.5BG 1.5825 384 6schwarz
AC 24 – 500 V3.0BG 3825 386 2braun
BGEEinweg-Gleichrichter mit elektronischer UmschaltungAC 230 – 575 V1.4BGE 1.4827 882 2rot
AC 150 – 500 V1.5BGE 1.5825 385 4rot
AC 42 – 150 V3.0BGE 3825 387 0blau
BSREinweg-Gleichrichter + Stromrelais zur gleichstromseitigen AbschaltungAC 150 – 500 V1.0BGE 1.5 + SR 11
825 385 4
826 761 8

rot
-
1.0BGE 1.5 + SR 15
825 385 4
826 762 6

rot
-
1.0BGE 1.5 + SR 19
825 385 4
826 246 2

rot
-
AC 42 – 150 V1.0BGE 3 + SR11
825 387 0
826 761 8

blau
-
1.0BGE 3 + SR15
825 387 0
826 762 6

blau
-
1.0BGE 3 + SR19
825 387 0
826 246 2

blau
-
BUREinweg-Gleichrichter + Spannungsrelais zur gleichstromseitigen AbschaltungAC 150 – 500 V1.0BGE 1.5 + UR 15
825 385 4
826 759 6

rot
-
AC 42 – 150 V1.0
BGE 3
+ UR 11

825 387 0
826 758 8

blau
-
BSVaristor-SchutzbeschaltungDC 24 V5.0BS24 826 763 4 wasserblau
BSGElektronische-UmschaltungDC 24 V5.0 BSG 825 459 1 weiß
BMPEinweg-Gleichrichter mit elektronischer Umschaltung, integriertes Spannungsrelais zur gleichstromseitigen AbschaltungAC 230 – 575 V2.82.82.8-
... im Schaltschrank
TypFunktionSpannungHaltestrom
IHmax
A
TypSachnummerFarbcode
BMSEinweg-Gleichrichter wie BGAC 230 – 575 V1.4BMS 1.4829 830 0 schwarz
AC 150 – 500 V1.5BMS 1.5825 802 3schwarz
AC 42 – 150 V3.0BMS 3825 803 1braun
BMEEinweg-Gleichrichter mit elektronischer Umschaltung wie BGEAC 230 – 575 V1.4BME 1.4829 831 9rot
AC 150 – 500 V1.5BME 1.5825 722 1 rot
AC 42 – 150 V3.0BME 3825 723 Xblau
BMHEinweg-Gleichrichter mit elektronischer Umschaltung und Heizfunktion AC 230 – 575 V1.4BMH 1.4829 834 3grün
AC 150 – 500 V1.5BMH 1.5825 818 Xgrün
AC 42 – 150 V3.0BMH 3825 819 8gelb
BMPEinweg-Gleichrichter mit elektronischer Umschaltung, integriertes Spannungsrelais zur gleichstromseitigen AbschaltungAC 230 – 575 V1.4BMP 1.4829 832 7weiß
AC 150 – 500 V1.5BMP 1.5825 685 3weiß
AC 42 – 150 V3.0BMP 3 826 566 6hellblau
AC 230 – 575 V2.8BMP 3.1829 507 7-
BMKEinweg-Gleichrichter mit elektronischer Umschaltung, 24-VDC-Steuereingang und gleichstromseitiger TrennungAC 230 – 575 V 1.4 BMK 1.4829 883 5wasserblau
AC 150 – 500 V 1.5BMK 1.5826 463 5wasserblau
AC 42 – 150 V 3.0BMK 3 826 567 4 hellrot
BMVBremsensteuergerät mit elektronischer Umschaltung, 24-VDC-Steuereingang und schneller AbschaltungDC 24 V 5.0 BMV 51 300 006 3weiß
BSTSicherheitsgerichtete Bremsenansteuerung mit elektronischer Umschaltung und ZwischenkreisversorgungAC 460 0.6 BST 0.6S 08299714-
AC 4000.7BST 0.7S13000772-
AC 230 1.2 BST 1.2S 13001337 -
Kontaktformular Standorte/Kontakt weltweit Standort Deutschland Kontaktformular Standorte/Kontakt weltweit Standort Deutschland