Bremsen und Bremsenansteuerung

Auf Wunsch liefern wir Ihnen unsere Motoren und Getriebemotoren gerne mit einer integrierten mechanischen Bremse, die als Einzel- oder Doppelbremse erhältlich ist. Und bei der Vielfalt an verfügbaren Bremsenbaugrößen und Bremsmomente ist sicher auch für Ihre Anforderung die richtige Bremse dabei.

Die Bremse Ihrer Wahl aus unserem Bremsenbaukasten

Bremsenbaukasten

Unsere mechanische Bremse ist eine gleichstromerregte Elektromagnet-Scheibenbremse, die elektrisch öffnet und durch Federkraft schließt. Bei Unterbrechung der Spannungsversorgung fällt die Bremse ein. Sie erfüllt damit grundlegende Sicherheitsanforderungen.

Die Bremse kann bei Ausrüstung mit einer Handlüftung auch mechanisch gelüftet werden. Das mechanische Lüften ermöglicht ein Handhebel, der selbsttätig zurückspringt, oder ein feststellbarer Gewindestift. Angesteuert wird die Bremse über eine Bremsenansteuerung, die im Klemmenkasten des Motors oder im Schaltschrank untergebracht ist.

Dank der Variabiliät unseres Bremsenbaukastens können Sie aus bis zu 3 unterschiedlichen Bremsenbaugrößen zum Anbau an den gewünschten Motor wählen. Zudem kann das Bremsmoment über verschiedene Federpakete zusätzlich variiert werden. Die daraus resultierende Vielfalt an Bremsmomenten bietet auch für Ihre Anforderungen eine Lösung.

Speziell für Anforderungen im Bereich der Funktionalen Sicherheit können Sie aus unserem Bremsenbaukasten auch sicherheitsbewertete Bremsen gemäß EN ISO 13849-1 auswählen. Diese ergänzen ein sicheres Bremsensystem, das die Realisierung der Sicherheitsfunktionen "Sicheres Abbremsen" und "Sicheres Halten" nach Ihrem gewünschten Performance Level ermöglicht.

Unser Bremsenbaukasten enthält auch sicherheitsbewertete Bremsen die, im horizontalen Betrieb bis PL d und im vertikalen Betrieb bis PL c gemäß EN ISO 13849-1 eingesetzt werden können.

Doppelbremse: neue Komponente im sicheren Bremsensystem

Doppelbremse

Eine gängige Lösung zur Realisierung eines sicheren Bremsensystems im industriellen Umfeld oder in Anwendungen der Veranstaltungstechnik ist der Einsatz von 2 parallel angeordneten Motoren mit Einzelbremsen – sicher, aber nicht besonders platzsparend oder kostenoptimal.

SEW-EURODRIVE bietet mit der Einführung der modernen Doppelbremsen BF../BT.. nun die Option, ein sicheres Bremsensystems mit 2 redundanten Teilbremsen an einem einzigen Antrieb zu realisieren. Dabei ermöglichen beide Ausführungen der Doppelbremse das Erreichen des höchsten Performance Level e (PL e) in Industrieanlagen sowie in Anwendungen der Veranstaltungstechnik, z. B. in Theatern.

Die Vorteile der Doppelbremse: geringerer Einbauraum, reduzierter Installationsaufwand und somit weniger Kosten. Komplettiert zu einem sicheren Bremsensystem ergeben sich völlig neue Möglichkeiten im Bereich der Funktionalen Sicherheit für Mensch und Maschine.

Lassen Sie sich beraten!

  • Unsere Experten kennen Ihre Branche und Anforderungen.
  • Über unser weltweites Netzwerk sind wir jederzeit vor Ort für Sie da.
  • Wir haben das Wissen und die Werkzeuge, um Sie optimal zu beraten.

Ihre Vorteile

  • Kurze Bauweise

    durch die spezielle Konstruktion, dabei werden Gewicht und Motorbaulänge reduziert.
  • Hohe Variabilität

    ermöglicht die individuelle Zusammenstellung von Motor und Bremse.
  • Diagnoseeinheit Funktions- und Verschleißüberwachung (optional)

    welche berührungslos arbeitend eine kontinuierliche Information zur Funktion und zum Verschleiß jeder Teilbremse liefert.
  • Funktionale Sicherheit (optional)

    durch Zertifizierung gemäß EN ISO 13849-1. Für den Bereich Veranstaltungstechnik werden die Anforderungen der DIN 56950-1 erfüllt.

Bremsen für Drehstrommotoren der Baureihe DR..

Eigenschaften

Je nach Bedarf an Bremsmoment oder Bremsarbeit kann unser Motor der Baureihe DR.. mit der optimalen Bremse BE.. kombiniert werden. Dabei bietet der Bremsenanbau an die Motoren ab Baugröße 90 noch eine Besonderheit. Die Bremse selbst ist auf einer Reibplatte montiert, die nur noch auf dem Lagerschild befestigt wird. So können Sie die Einheit einfach, ohne den Motor öffnen, demontieren oder wechseln zu müssen, auch gegen eine größere oder kleinere Bremse tauschen.

Außerdem können unsere Bremsen bei Ausrüstung mit Handlüftung auch mechanisch gelüftet werden. Für die Handlüftung stehen Ihnen zwei Möglichkeiten zur Verfügung:

  1. Mit selbsttätig zurückspringender Handlüftung (..HR), ein Handhebel wird mitgeliefert.
  2. Mit feststellbarer Handlüftung (..HF), ein Gewindestift wird mitgeliefert.

Je nach Anforderungen und Einsatzbedingungen können Sie zur Ansteuerung der gleichstromerregten Scheibenbremsen, verschiedene Bremsenansteuerungen wählen. Alle Bremsenansteuerungen sind serienmäßig mit Varistoren gegen Überspannung geschützt.

Die Bremsenansteuerungen werden entweder direkt am Motor im Klemmenkasten oder im Schaltschrank eingebaut. Bei Motoren der Wärmeklasse 180 (H) und bei explosionsgeschützten Motoren (Ausnahme Kategorie/3D) muss das Steuersystem im Schaltschrank untergebracht werden. Zur besseren Unterscheidung haben die verschiedenen Gehäuse der Bremsgleichrichter unterschiedliche Farben (= Farbcode).

Bremsenansteuerung im Anschlussraum

Die Versorgungsspannung für Bremsen mit AC-Anschluss wird entweder separat zugeführt oder im Anschlussraum von der Netzversorgung des Motors abgenommen. Die Versorgung von der Motor-Netzspannung ist nur bei Motoren mit einer festen Drehzahl zulässig. Bei polumschaltbaren Motoren und bei Betrieb am Frequenzumrichter muss die Versorgungsspannung der Bremse separat zugeführt werden.

Außerdem muss beachtet werden, dass bei Versorgung von der Motor-Netzspannung die Reaktion der Bremse durch die Restspannung des Motors verzögert wird. Die in den technischen Daten der Bremsen genannte Bremseneinfallzeit t2l für wechselstromseitige Abschaltung gilt nur für separate Versorgung.

Technische Daten

Auszug aus der Bremsenkombinatorik

Tabelle schließen
Motortyp Bremsentyp Wges
106J
Bremsmomentstufung
Nm
             
DR..90 BE1 120 5 7 10          
  BE2 165   7 10 14 20      
  BE5 260       14 20 28 40  
DR..100 BE2 165     10 14 20      

BE5 260       14 20 28 40 55
               
An dieser Stelle haben wir eine Tabelle für Sie hinterlegt

Technische Daten im Überblick

Art und Anzahl der eingesetzten Bremsfedern bestimmen die Höhe des Bremsmomentes. Sofern nicht ausdrücklich anders bestellt, wird die Bremse standardmäßig mit dem maximal möglichen Bremsmoment MBmax verbaut. Dank zusätzlicher Bremsfedern-Kombinationen können geringere Bremsmomente MBred in der gleichen Bremsengröße gewählt werden.

Tabelle schließen
Bremsentyp MBmax
Nm
reduzierte Brems­momente MBred
Nm
Winsp
106J
t1 10-3s t2 10-3s PB W
BG BGE t2II t2I
BMG02 1.2 0.8         15 28 10 100 25 15
BR03 3.2 2.4 1.6 0.8     200 25 3 30 26 200
BE05 5.0 3.5 2.5 1.8 - - 120 34 15 10 42 32
BE1 10 7.0 5.0 - - - 120 55 10 12 76 32
BE2 20 14 10 7.0 5.0 - 180 73 17 10 68 43
BE5 55 40 28 20 14 - 390 - 37 10 70 49
BE11 110 80 55 40 20 - 640 - 41 15 82 76
BE20 200 150 110 80 55 40 1000 - 57 20 88 100
BE30 300 200 150 100 75 - 1500 - 60 16 80 130
BE32 600 500 400 300 200 150 1500 - 60 16 80 130
BE60 600 500 400 300 200   2500   90 25 120 195
BE62 1200 1000 800 600 400   2500   90 25 120 195
BE120 1000 800 600 400 - - 390 - 120 40 130 250
BE122 2000 1600 1200 800 - - 300 - 120 40 130 250
An dieser Stelle haben wir eine Tabelle für Sie hinterlegt

Bremsenansteuerungen ...

Die folgenden Tabellen zeigen Ihnen die technischen Daten der Bremsenansteuerungen für den Einbau im Klemmenkasten des Motors und im Schaltschrank. Zur besseren Unterscheidung haben die verschiedenen Gehäuse unterschiedliche Farben (= Farbcode).

... im Klemmenkasten

Tabelle schließen
Typ Funktion Spannung Haltestrom
IHmax
A
Typ Sachnummer Farbcode
BG Einweg-Gleichrichter AC 230 – 575 V 1.4 BG 1.4 827 881 4 schwarz
AC 150 – 500 V 1.5 BG 1.5 825 384 6 schwarz
AC 24 – 500 V 3.0 BG 3 825 386 2 braun
BGE Einweg-Gleichrichter mit elektronischer Umschaltung AC 230 – 575 V 1.4 BGE 1.4 827 882 2 rot
AC 150 – 500 V 1.5 BGE 1.5 825 385 4 rot
AC 42 – 150 V 3.0 BGE 3 825 387 0 blau
BSR Einweg-Gleichrichter + Stromrelais zur gleichstromseitigen Abschaltung AC 150 – 500 V 1.0 BGE 1.5 + SR 11 825 385 4
826 761 8
rot
-
1.0 BGE 1.5 + SR 15 825 385 4
826 7621 8
rot
-
1.0 BGE 1.5
+ SR19
825 385 4
826 246 2
rot
-
AC 42 – 150 V 1.0 BGE 3 + SR11 825 387 0
826 761 8
blau
-
1.0 BGE 3 + SR15 825 387 0
826 762 6
blau
-
1.0 BGE 3 + SR19 825 387 0
826 246 2
blau
-
BUR Einweg-Gleichrichter + Spannungsrelais zur gleichstromseitigen Abschaltung AC 150 – 500 V 1.0 BGE 1.5 + UR 15 825 385 4
826 759 6
rot
-
AC 42 – 150 V 1.0 BGE 3
+ UR 11
825 387 0
826 758 8
blau
-
BS Varistor-Schutzbeschaltung DC 24 V 5.0 BS24 826 763 4 wasserblau
BSG Elektronische-Umschaltung DC 24 V 5.0 BSG 825 459 1 weiß
BMP Einweg-Gleichrichter mit elektronischer Umschaltung, integriertes Spannungsrelais zur gleichstromseitigen Abschaltung AC 230 – 575 V 2.8 BMP 3.1 829 507 7 -
An dieser Stelle haben wir eine Tabelle für Sie hinterlegt

... im Schaltschrank

Tabelle schließen
Typ Funktion Spannung Haltestrom
IHmax
A
Typ Sachnummer Farbcode
BMS Einweg-Gleichrichter wie BG AC 230 – 575 V 1.4 BMS 1.4 829 830 0 schwarz
AC 150 – 500 V 1.5 BMS 1.5 825 802 3 schwarz
AC 42 – 150 V 3.0 BMS 3 825 803 1 braun
BME Einweg-Gleichrichter mit elektronischer Umschaltung wie BGE AC 230 – 575 V 1.4 BME 1.4 829 831 9 rot
AC 150 – 500 V 1.5 BME 1.5 825 722 1 rot
AC 42 – 150 V 3.0 BME 3 825 723 X blau
BMH Einweg-Gleichrichter mit elektronischer Umschaltung und Heizfunktion AC 230 – 575 V 1.4 BMH 1.4 829 834 3 grün
AC 150 – 500 V 1.5 BMH 1.5 825 818 X grün
AC 42 – 150 V 3.0 BMH 3 825 819 8 gelb
BMP Einweg-Gleichrichter mit elektronischer Umschaltung, integriertes Spannungsrelais zur gleichstromseitigen Abschaltung AC 230 – 575 V 1.4 BMP 1.4 829 832 7 weiß
AC 150 – 500 V 1.5 BMP 1.5 825 685 3 weiß
AC 42 – 150 V 3.0 BMP 3 826 566 6 hellblau
AC 230 – 575 V 2.8 BMP 3.1 829 507 7 -
BMK Einweg-Gleichrichter mit elektronischer Umschaltung, 24-VDC-Steuereingang und gleichstromseitiger Trennung AC 230 – 575 V 1.4 BMK 1.4 829 883 5 wasserblau
AC 150 – 500 V 1.5 BMK 1.5 826 463 5 wasserblau
AC 42 – 150 V 3.0 BMK 3 826 567 4 hellrot
BMV Bremsensteuergerät mit elektronischer Umschaltung, 24-VDC-Steuereingang und schneller Abschaltung DC 24 V 5.0 BMV 5 1 300 006 3 weiß
BST Sicherheitsgerichtete Bremsenansteuerung mit elektronischer Umschaltung und Zwischenkreisversorgung AC 460 0.6 BST 0.6S 08299714 -
AC 400 0.7 BST 0.7S 13000772 -
AC 230 1.2 BST 1.2S 13001337 -
An dieser Stelle haben wir eine Tabelle für Sie hinterlegt

Funktionale Sicherheit

Funktionale Sicherheit: Bremsen und Bremsgleichrichter

Antriebe von SEW-EURODRIVE können optional mit sicherheitsbewerteten Komponenten z.B. Bremse und/oder Geber ausgestattet sein.

Eine integrierte sicherheitsbewertete Bremse wird über das FS-Logo z.B. FS02 auf dem Motortypenschild eindeutig gekennzeichnet. Diese ermöglicht die Realisierung von Sicherheitsfunktionen und deren Performance Level Bewertung nach EN ISO 13849-1.

Sicherheitsfunktionen mit unseren Bremsen

  • SBA (Sicheres Abbremsen)
  • SBH (Sicheres Halten)

Als Ergänzung des sicheren Bremsensystems steht Ihnen unsere statische und dynamische Bremsendiagnose für die Steuerung MOVI-PLC® zur Verfügung.

Einsatzgebiete

  • Abbremsen von Bewegungen, z. B. Fahrwerke, Drehtische, ...
  • Absturzsicherung, z. B. Hubwerke
  • Positionierantriebe

Doppelbremsen BF../BT.. für Motoren der Baureihe DR..

Eigenschaften

Die Eigenschaften im Überblick

Tabelle schließen
Doppelbremse BF.. Doppelbremse BT..
für Anwendungen im industriellen Umfeld konzipiert für Anwendungen in der Veranstaltungstechnik konzipiert
optional als sichere Doppelbremse für den Einsatz in der „Funktionalen Sicherheit“ nach EN ISO 13849-1 ausgeführt immer als sichere Doppelbremse für den Einsatz in der „Funktionalen Sicherheit“ nach EN ISO 13849-1 ausgeführt
ergänzt ein sicheres Bremsensystem bis zum höchsten Performance Level e ergänzt ein sicheres Bremsensystem bis zum höchsten Performance Level e
  ausgelegt und zertifiziert gemäß DIN 56950-1 für Veranstaltungstechnik
  besonders leise durch spezielle Dämpfungseigenschaften
An dieser Stelle haben wir eine Tabelle für Sie hinterlegt

Bremsenoptionen

Neben der selbsttätig rückspringenden Handlüftung HR, mit der beide Teilbremsen der Doppelbremse gleichzeitig gelüftet werden können, gibt es zusätzlich die neue Handlüftoption HT. Sie besitzt zusätzlich zur Grundfunktion der Option HR eine besondere Mechanik am Handlüfthebel. Diese ermöglicht das Lüften einer beliebigen Teilbremse oder beider Teilbremsen zusammen.
Die Doppelbremsen sind in den Baugrößen BF11/BT11, BF20/BT20 und BF30/BT30 in den Nennbremsmomenten von 2 x 20 Nm bis zu 2 x 300 Nm ab sofort verfügbar.

Besonderheiten:

- Handlüftung zum manuellen Lüften
- berührungslose Funktions- und Verschleißüberwachung
- spezielle Bremsenansteuerung

Außerdem neu im Programm: die optionale Diagnoseeinheit zur Funktions- und Verschleißüberwachung

der Bremse /DUE (Diagnostic Unit Eddy Current)

Das Sensorsystem übernimmt die kontinuierliche Funktions- und Verschleißüberwachung für jede Teilbremse – völlig berührungslos. Es zeigt den Schaltzustand der Bremse an, überwacht den zulässigen Verschleiß und misst kontinuierlich den aktuellen Arbeitsluftspalt.

Technische Daten

Tabelle schließen
BF.. Federdruckdoppelbremse mit Größenangabe für Industrieanwendungen
BT.. Federdruckdoppelbremse mit Größenangabe für Theateranwendungen
An dieser Stelle haben wir eine Tabelle für Sie hinterlegt

Die Bremse Ihrer Wahl – Bremsenkombinatorik

Tabelle schließen
Motortyp Bremsentyp Winsp
106J
Bremsmomentstufung
Nm
DR.112/132
BF11
BT11
2x285
2x190
2x20 2x28 2x40 2x55 2x80 2x110      
DR.160 BF20
BT20
2x445
2x300
      2x55 2x80 2x110 2x150 2x200  
DR.180 BF30
BT30
2x670
2x450
        2x75 2x100 2x150 2x200 2x300
An dieser Stelle haben wir eine Tabelle für Sie hinterlegt

Die Doppelbremse kann in industriellen Applikationen mit oder ohne „Funktionale Sicherheit“ eingesetzt werden. Für Anwendungen in der Veranstaltungstechnik, z. B. Theater, ist eine extrem leise Ausführung BT.. mit „Funktionaler Sicherheit“ erhältlich, welche die speziellen normativen Anforderungen aus der Veranstaltungstechnik erfüllt.

Funktionale Sicherheit

Safety Drive

Sicherheitsbewertete Doppelbremse BF.. (FS02) bis PL e gemäß EN ISO 13849-1

Sicherheitsbewertete Bremse BT.. (FS02) bis PL e gemäß EN ISO 13849-1 und gemäß DIN 56950-1

– Statische und dynamische Bremsendiagnose für SEW Controller (MOVI-PLC® / CCU) als Ergänzung zur Bremse

– Sicheres Bremsmodul BST zur sicheren Bremsenansteuerung (Sicherheitsfunktion SBC) bis PL d gemäß EN ISO 13849-1

Einsatzgebiete

  • Industrieanwendungen
  • Anwendungen der Veranstaltungstechnik
Kontakt

Bitte geben Sie Ihre Postleitzahl ein, um den passenden Ansprechpartner zu erreichen.

Zuletzt besucht