Unsere Experten kennen Ihre Branche und Anforderungen.Über unser weltweites Netzwerk sind wir jederzeit vor Ort für Sie da.Wir haben das Wissen und die Werkzeuge, um Sie optimal zu beraten.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Ihre Vorteile

Kurze Bauweise
durch die spezielle Konstruktion, dabei werden Gewicht und Motorbaulänge reduziert.

Hohe Variabilität
ermöglicht die individuelle Zusammenstellung einer Bremse und deren Optionen an den Motor.

Diagnoseeinheit Funktions- und Verschleißüberwachung (optional)
welche berührungslos arbeitend eine kontinuierliche Information zur Funktion und zum Verschleiß jeder Teilbremse liefert.

Funktionale Sicherheit (optional)
durch Zertifizierung gemäß EN ISO 13849-1.

Die Bremse Ihrer Wahl aus unserem Bremsenbaukasten

Unsere mechanische Bremse ist eine gleichstromerregte Elektromagnet-Scheibenbremse, die elektrisch öffnet und durch Federkraft schließt. Bei Unterbrechung der Spannungsversorgung fällt die Bremse ein. Sie erfüllt damit grundlegende Sicherheitsanforderungen.

Die Bremse kann bei Ausrüstung mit einer Handlüftung auch mechanisch gelüftet werden. Das mechanische Lüften ermöglicht ein Handhebel, der selbsttätig zurückspringt, oder ein feststellbarer Gewindestift. Angesteuert wird die Bremse über eine Bremsenansteuerung, die im Klemmenkasten des Motors oder im Schaltschrank untergebracht ist.

Alle Bremsen der Baureihe BE.. enthalten eine spezielle Geräuschdämpfung und sind besonders leise.

Dank der Variabilität unseres Bremsenbaukastens können Sie aus bis zu 3 unterschiedlichen Bremsenbaugrößen zum Anbau an den gewünschten Motor wählen. Zudem kann das Bremsmoment über verschiedene Federpakete zusätzlich variiert werden. Die daraus resultierende Vielfalt an Bremsmomenten bietet auch für Ihre Anforderungen eine Lösung.

Speziell für Anforderungen im Bereich der Funktionalen Sicherheit können Sie aus unserem Bremsenbaukasten auch sicherheitsbewertete Bremsen gemäß EN ISO 13849-1 auswählen. Diese ergänzen ein sicheres Bremsensystem, das die Realisierung der Sicherheitsfunktionen "Sicheres Abbremsen" und "Sicheres Halten" nach Ihrem gewünschten Performance Level (PL) ermöglicht - im horizontalen Betrieb bis PL d und im vertikalen Betrieb bis PL c gemäß EN ISO 13849-1.

Kontaktformular Standorte/Kontakt weltweit Standort Deutschland

Je nach Bedarf an Bremsmoment oder Bremsarbeit kann unser Motor der Baureihe DR../DRN/DR2.. mit der optimalen Bremse BE.. kombiniert werden. Dabei bietet der Bremsenanbau an die Motoren ab Baugröße 90 noch eine Besonderheit. Die Bremse selbst ist auf einer Reibplatte montiert, die nur noch auf dem Lagerschild befestigt wird. So können Sie die Einheit einfach, ohne den Motor zu öffnen, demontieren oder wechseln und auch gegen eine größere oder kleinere Bremse tauschen.

Außerdem können unsere Bremsen bei Ausrüstung mit Handlüftung auch mechanisch gelüftet werden. Für die Handlüftung stehen Ihnen zwei Möglichkeiten zur Verfügung:

  1. Mit selbsttätig zurückspringender Handlüftung (..HR), ein Handhebel wird mitgeliefert.
  2. Mit feststellbarer Handlüftung (..HF), ein Gewindestift wird mitgeliefert.

Je nach Anforderungen und Einsatzbedingungen können Sie zur Ansteuerung der gleichstromerregten Scheibenbremsen, verschiedene Bremsenansteuerungen wählen. Alle Bremsenansteuerungen sind serienmäßig mit Varistoren gegen Überspannung geschützt.

Bremsenansteuerung

Die Versorgungsspannung für Bremsen mit AC-Anschluss wird entweder separat zugeführt oder im Klemmenkasten von der Netzversorgung des Motors abgenommen. Die Versorgung von der Motor-Netzspannung ist nur bei Motoren mit einer festen Drehzahl zulässig. Bei polumschaltbaren Motoren und bei Betrieb am Frequenzumrichter muss die Versorgungsspannung der Bremse separat zugeführt werden.

Bei Versorgung von der Motor-Netzspannung verzögert die Restspannung des Motors die Reaktion der Bremse. Die in den technischen Daten der Bremsen genannte Bremseneinfallzeit t21 für wechselstromseitige Abschaltung gilt nur für separate Versorgung.

Weitere Möglichkeiten der Ansteuerung der Bremse:

• direkter Anschluss von Gleichspannung (DC-Versorgung)

• Anschluss an Feldinstallationen u.a. MOVIMOT®

• sicherer Anschluss gemäß EN 13849

• Schaltschrankgeräte der Baureihe BM..

Auszug aus den technischen Daten
MotortypBremsentypWges
106J
Bremsmomentstufung
Nm
[...][...][...][...][...][...][...][...][...][...][...]
DR..90BE11205710     
 BE2165 7101420   
 BE5260   14202840 
DR..100BE2165  101420   

BE5260   1420284055
[...][...][...][...][...][...][...][...][...][...][...]
Technische Daten im Überblick

Art und Anzahl der eingesetzten Bremsfedern bestimmen die Höhe des Bremsmomentes. Sofern nicht ausdrücklich anders bestellt, wird die Bremse, wenn als Einzelbremse bestellt, standardmäßig mit dem maximal möglichen Bremsmoment MBmax verbaut. Beim Solomotor und beim Getriebemotor ist das Standardbremsmoment abhängig von Motornennmoment und kann vom maximal möglichen Bremsmoment MBmax abweichen. Dank zusätzlicher Bremsfedern-Kombinationen können geringere Bremsmomente MBred in der gleichen Bremsengröße gewählt werden.

BremsentypMBmax
Nm
reduzierte Brems­momente MBred
Nm
Winsp
106J
t1 10-3st2 10-3sPB W
BGBGEt2IIt2I
[...][...][...][...][...][...][...][...][...][...][...][...][...]
BE1107.05.0---1205510127632
BE22014107.05.0-1807317106843
BE55540282014-390-37107049
[...][...][...][...][...][...][...][...][...][...][...][...][...]

Eine vollständige Kombinatorik finden Sie in den jeweiligen Motorenkatalogen und Handbüchern von SEW-EURODRIVE.

Antriebe von SEW-EURODRIVE können optional mit sicherheitsbewerteten Komponenten z.B. Bremse und/oder Geber ausgestattet sein.

Eine integrierte sicherheitsbewertete Bremse wird über das FS-Logo z.B. FS02 auf dem Motortypenschild eindeutig gekennzeichnet. Diese ermöglicht die Realisierung von Sicherheitsfunktionen und deren Performance Level Bewertung nach EN ISO 13849-1.

Sicherheitsfunktionen mit unseren Bremsen

  • SBA (Sicheres Abbremsen)
  • SBH (Sicheres Halten)

Als Ergänzung des sicheren Bremsensystems steht Ihnen unsere statische und dynamische Bremsendiagnose für die Steuerung MOVI-PLC® zur Verfügung.

  • Abbremsen von Bewegungen, z. B. Fahrwerke, Drehtische, ...
  • Absturzsicherung, z. B. Hubwerke
  • Positionierantriebe
Kontaktformular Standorte/Kontakt weltweit Standort Deutschland