Was macht unseren Global-Motor auf dem Markt so einzigartig?

Jetzt schon Motoren unter 0,75 kW umzurüsten lohnt sich

Seit Anfang 2018 bietet SEW-EURODRIVE seine IE3-Drehstrommotoren der Baureihe DRN.. auch mit Leistungen unter 0,75 kW. Damit erweitert sich die Leistungsspanne auf 0,09 bis 225 kW. Was macht unseren Global-Motor auf dem Markt so einzigartig? Unser Experte Vandré Luis de Castro Marques beantwortet diese und andere Fragen.

Ein Motor für die Welt
drei rote Motoren vor grauer Betonkulisse

Voilà: Die neuen kleinen IE3-Motoren

Stellen Sie jetzt um! Je nach Applikation und Betriebsstunden pro Jahr kann sich die Investition schon nach weniger als einem Jahr amortisiert haben.

Unser Experte
Vandré Luis de Castro Marques

Dipl.-Ing. Vandré Luis de Castro Marques

Product Market Manager Gearmotors, seit 15 Jahren bei SEW-EURODRIVE

"Wir nehmen unseren Kunden weltweit die kostenintensiven Zertifizierungsmaßnahmen ab"


  • Wie schafft es SEW-EURODRIVE, mit dem Global-Motor die Energieeffizienz-Anforderungen weltweit zu erfüllen?


Marques:

Die Europäische Union stellt mit ihren Konformitätserklärungen eine Ausnahme dar. In anderen Ländern reicht das Einhalten der geltenden Normen alleine oft nicht aus. Je nach gesetzlicher Regelung können recht komplexe und kostenintensive Zertifizierungsverfahren bis hin zum Werksaudit ins Haus stehen.

Bevor wir uns bei SEW-EURODRIVE um die Erfüllung lokaler Gesetze oder Regularien kümmern können, müssen wir uns also erst einmal einen Überblick über die landesspezifischen Anforderungen verschaffen und diese verstehen. Dabei ist es alles andere als selbstverständlich, dass die zugehörigen und oft sehr umfangreichen Unterlagen auch in Englisch zur Verfügung stehen.

Da ist es gut, dass SEW-EURODRIVE durch seine weltweite Präsenz stets Experten vor Ort hat, die sich mit Normungs-Arbeit auskennen und die Sprache verstehen. Diese Mitarbeiter sind außerdem mit der landestypischen Bürokratie bestens vertraut und übernehmen alle nötigen Behördengänge. Das hat uns zum Beispiel in Indien extrem geholfen. Denn obwohl Englisch in Indien Amtssprache ist, war die gesamte Abwicklung dort sehr komplex.

Unsere Kunden in vielen Ländern weltweit haben mit dem Global-Motor also einen doppelten wirtschaftlichen Vorteil: Sie können unsere Antriebe sofort 1:1 einsetzen, weil wir ihnen die kostenintensiven Zertifizierungsmaßnahmen abgenommen haben. Und sie reduzieren damit ihre Energiekosten erheblich.


  • Seit Anfang 2018 gibt es die IE3-Motoren der Baureihe DRN.. auch für Leistungen unter 0,75 kW und damit in einer Leistungsspanne von 0,09 bis 225 kW. Was macht unseren Global-Motor auf dem Markt so einzigartig?


Marques:

Im Unterschied zu anderen Antriebsherstellern ist es für SEW-EURODRIVE wichtig und kennzeichnend, dass alle Varianten und Optionen durchgängig für alle Baugrößen und alle unterschiedlichen Motorbaureihen zur Verfügung stehen. Nimmt man zu dieser Vielfalt noch die hohe Kombinatorik mit unserem Getriebebaukasten hinzu, führt das zu nahezu unendlich vielen Kombinationsmöglichkeiten, mit denen unsere Kunden ihre Applikation ganz individuell realisieren können.

Diese Durchgängigkeit war uns auch bei der Ergänzung der IE3-Motorbaureihe DRN.. im unteren Leistungsbereich sehr wichtig. In diesem Projekt haben wir die Kombinationen mit unserem Getriebebaukasten sogar noch erweitert.

Kein anderer Hersteller hat diese hohe Varianz im Angebot. Und egal wo du in der Welt zu Hause bist, es gibt immer ein SEW-EURODRIVE in deiner Nähe, wo du deinen Motor reparieren oder austauschen lassen kannst.

Das macht uns aus. Mit dieser Strategie sind wir groß geworden. Und mit uns auch unsere Kunden.


  • Seit dem 01.01.2017 ist die Wirkungsgradklasse IE3 für Asynchronmotoren ab einer Nennleistung von 0,75 kW vorgeschrieben. Und inzwischen sind bereits neue Energiesparverordnungen in Planung, die auch Motoren unterhalb von 0,75 kW betreffen werden. Lohnt es sich für unsere Kunden, jetzt schon auf unsere neuen „kleinen“ DRN.. umzustellen?


Marques:

Die Mehrkosten für IE3-Motoren im niedrigen Leistungsbereich belaufen sich auf Beträge im unteren zwei-stelligen Euro-Bereich. Von daher würde sich eine Investition in weniger als einem Jahr bereits amortisieren. Das hängt allerdings ganz von der Applikation und von den Betriebsstunden pro Jahr ab.

Ein Rechenbeispiel: Nimmt man einen 0,37 kW-Motor und lässt ihn im Zweischicht-Dauerbetrieb laufen, würde der Anwender bei einem Strompreis von 0,12 Euro pro Kilowattstunde rund 37 EUR pro Jahr sparen.

Es scheint auf den ersten Blick nicht besonders viel zu sein. In einem Werk sind aber oft hunderte solcher Motoren im Einsatz. Da macht sich die Energieersparnis bei den laufenden Betriebskosten schnell bemerkbar.


  • Ab welchen Alter eines Getriebemotors ist ein Komplettaustausch gegen ein neues Getriebe und einen neuen DRN..-Motor ratsam?


Marques:

Nur wegen seines Alters sollte man einen noch funktionierenden Getriebemotor nicht austauschen. Außerdem haben wir schon seit 10 Jahren, angefangen mit dem Portfolio der DRP..-Motoren, Antriebe im Einsatz, die bereits die Wirkungsgradklasse IE3 erfüllen.

Anderseits werden heute immer noch täglich tausende Motoren in Verkehr gebracht, die noch nicht einmal die Wirkungsgradklasse IE1 erreichen. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass ein abgekündigter Motor von SEW- EURODRIVE trotz seines Alters bis heute effizienter ist, als so mancher nagelneuer Motor anderer Hersteller.

Wichtig ist, dass bei jeder Neuanschaffung die Erfordernisse der Applikation, der Betriebszeit und der Kosten für die Energie berücksichtigt werden.

"Alle normativen und gesetzlichen Kennungen sind auf unseren Motor-Typenschildern zu finden."


  • Wie erkenne ich, welche Wirkungsgradklasse mein Motor derzeit erfüllt?


Marques:

Die Kennzeichnung von Wirkungsgradklassen ist für alle Länder Pflicht. Diese sind aber - wie so oft - in Bezug auf die Energieeffizienz nicht weltweit identisch. In Europa haben wir zum Beispiel die IE-Klassen, in Brasilien sind es die IR- Klassen und in China gelten Grade. Dabei steht Grad 1 für die derzeit beste Klasse und entspricht heute unserer IE4.

Alle normativen und gesetzlichen Kennungen sind auf unseren Motor-Typenschildern zu finden. Das gilt auch für die Wirkungsgradklassen, die im Fall eines Global-Motors dort sogar mehrmals genannt werden: Prozentuale Angaben für drei verschiedene Auslastungen bestätigen die Einhaltung der vorgeschriebenen Energieeffizienz.

Einige Länder verlangen zusätzlich besondere Aufkleber mit ergänzenden Informationen, die ähnlich aufgebaut sind, wie für die Label, die wir für die Haushaltgeräte kennen.


  • Was macht einen Motor zu einem IE3-Motor? Wie unterscheidet sich ein IE3-Motor von einem IE1-Motor der gleichen Baureihe? Und was muss der Kunde beim Wechsel beachten?


Marques:

Im Wesentlichen werden bei den Drehstrom-Asynchronmotoren höhere Wirkungsgrade durch den Einsatz von optimierten Materialien und eine höhere Dichte der aktiven Teile erreicht.

Eine höhere Dichte kann allerdings zu baulichen Unterschieden führen. Motoren gleicher Baugröße werden ggf. etwas größer und schwerer. Ist der Bauraum bereits knapp bemessen, muss dieser eventuell erweitert werden.


  • Für welche Applikationen ist eine Umrüstung auf IE3 oder der Einsatz eines IE3-Motors in einer neuen Anlage sinnvoll? Wann ist es sinnvoller, einen unserer ebenfalls seit kurzem ab 0,09 kW erhältlichen IE1-Motoren der Baureihe DR2S.. einzusetzen?


Marques:

Im Vergleich zu seinem IE3-Gegenstück DRN.. bringt der DR2S.. deutlich weniger Gewicht auf die Waage und ist diesem quasi immer einen Leistungssprung voraus. Sprich bei gleicher Baugröße bietet der DR2S.. eine höhere Leistung.

Bei Applikationen im Schalt- oder Kurzzeit- Betrieb können sich Motoren mit hoher Wirkungsgradklasse aufgrund dieser baulichen Unterschiede sogar negativ auf die Energieeinsparung wirken. In diesen Fall sind kompaktere IE1-Motoren, wie solche aus der Familie DR2S.., die bessere Wahl und werden daher in der Regel als Ausnahmen in den weltweiten Wirkungsgrad-Vorschriften definiert.


  • Für welche Motoren gilt die Norm? Warum nicht für Synchronmotoren?


Marques:

Die aktuell gültigen Normen für Wirkungsgradklassen sind derzeit nur für Drehstrom-Asynchronmotoren mit Käfigläufer relevant. Servomotoren sind in diesen Normen nicht beschrieben.

Sie sind aber aufgrund ihres Aufbaus mit Permanentmagneten und eine eigenen Kühlung ohne Lüfter deutlich weniger verlustbehaftet als Asynchronmotoren. Diese Konstruktionsmerkmale führen zu einer sehr hohen Effizienz bis hin zur Wirkungsgradklasse IE5, auch wenn diese nicht auf den Typenschildern ausgewiesen ist.


  • Wie klappt eine reibungsfreie Umrüstung?


Marques:

Wir haben die neuen Motoren soweit wie möglich für eine reibungslose Umstellung entwickelt. Aspekte wie Kompaktheit, Ablöse-Kompatibilität und Vergleichbarkeit der technischen Daten wurden mit höchster Priorität in der Entwicklungsphase behandelt.

Trotzdem wird es sich im Einzelfall nicht vermeiden lassen, dass wir die baulichen Gegebenheiten individuell mit den Kunden diskutieren müssen, um eine optimale Lösung zu finden. Dabei spielt nicht allein die Länge und Breite des neuen Motors eine Rolle. Auch die neue äußere Kontur kann bei sehr beengten Platzverhältnissen ausschlaggebend sein.


  • Was muss ich bei einer Umrüstung auf einen IE3-Motor zusätzlich beachten? Muss ich den Umrichter neu kalibrieren?


Marques:

Die neuen Motoren brauchen in jedem Fall eine neue Inbetriebnahme. Bei den Frequenzumrichtern von SEW-EURODRIVE ist die Umstellung aber sehr einfach, denn die neuen technischen Daten sind in allen unseren Tools bereits implementiert.

Via Download der neuen Datenbank auf einen PC bzw. Update bei SEW-EURODRIVE ist der Frequenzumrichter schnell und einfach neu parametrierbar.

Bei Neuanlagen kann der Kunde aus einem umfangreichen Angebot an Umrichtern und Steuerungstechnik sowie Software von SEW-EURODRIVE schöpfen. Jeder Motor - ob alt oder neu - ist in unsere aktuellen Tools integriert.

Auch für die digitalen Schnittstellen der MOVI-C®-Familie sind die neuen Motoren bereits vorbereitet. Sie verfügen über ein elektronisches Typenschild, das der Kunde einfach einlesen kann. Er muss die Werte also nicht mehr selbst eingeben. Ein angeschlossener Frequenzumrichter erkennt den Motor automatisch, so dass keine weitere Parametrierung mehr nötig ist.


  • Gibt es die normgerechten energieeffizienten Motoren auch für den Ex-Schutzbereich?


Marques:

Explosionsgeschützte Motoren sind immer häufiger von den weltweiten Energievorschriften betroffen. Für Europa ist sogar geplant, diese Motoren in den Geltungsbereich der ErP-Richtlinie aufzunehmen. Definiert sind die Anforderungen bereits, aber das zugehörige Gesetz fehlt noch.

SEW- EURODRIVE wird aber in jedem Fall seine Ex-Schutz-Motoren der IE3-Baureihe EDRN.. weiter nach unten ergänzen und in der Leistungsklasse unter 0,75 kW Anfang nächsten Jahres auf den Markt bringen.

Mehr erfahren
DRN..-Motoren kleiner 0,75 kW

IE3-Baureihe DRN..

So sieht Durchgängigkeit aus: Alle Varianten und Optionen stehen für alle Baugrößen und alle unterschiedlichen Motorbaureihen zur Verfügung.

Zuletzt besucht