Kontakt

Bitte geben Sie Ihre Postleitzahl ein, um den passenden Ansprechpartner zu erreichen.

Kupplungen, Bremsen, Fundamentrahmen etc. – Wir machen Ihre Systemlösung komplett

Sie benötigen eine schlüsselfertige Antriebslösung für Ihre Applikation und das möglichst unkompliziert und schnell? Ihre Lösung sollte durchgängig und exakt auf ihre An­for­derung hin geplant, konstruiert und installiert werden? Sie möchten am liebsten von Anfang an nur einen Ansprech­partner für alles, damit Sie Ihr Projekt unkompliziert abwickeln können - auch bei späteren Wartungen?

Dann sind Sie bei SEW-EURODRIVE genau richtig. Unsere Experten schnüren für Sie ein komplettes Antriebspaket, mit dem Sie Ihre Aufgabenstellungen perfekt im Griff haben. Aus einer Hand vollständig durchgeplant und ausgestattet mit exakt den System­komponenten, die für Ihre Anwendung erforderlich sind.

Die vollständige Lösung der Antriebsaufgabe durch SEW-EURODRIVE bedeutet für Sie ein optimal abgestimmtes Gesamtpaket mit bestem Preis-Leistungs-Verhältnis. Dabei ergänzen wir unser Produktportfolio durch Kooperation mit namenhaften Herstellern.

Sie können sich also voll und ganz auf Ihre Applikation konzentrieren. Die detaillierte und umfassende Planung und Konstruktion bis zur schlüsselfertigen Installation Ihrer antriebstechnischen Komplettlösung übernehmen wir. Auch darüber hinaus sind wir der verlässliche Partner an Ihre Seite, denn wir stehen Ihnen mit unserem weltweit dichten Montage- und Service-Netzwerk über Ihren gesamten Anlagenlebenszyklus hinweg kompetent zur Seite.

Kupplungen antriebsseitig

Zwischen dem Motor und dem Getriebe kommen verschiedene Kupplungen zum Einsatz. Dabei fällt die Wahl häufig auf Klauenkupplungen oder Fluidkupplungen, je nach Applikation und gewünschten Eigenschaften.

  • Ausgleich eines kleinen Axial-, Radial- und Winkelversatzes zwischen den beiden Kupplungsnaben
  • Elastomere in der Kupplungsverbindung sorgen mit ihren elastische Eigenschaften für eine Dämpfung von motorseitigen Stößen und Vibrationen und damit für eine Reduktion der Getriebebelastung durch den Motor
  • verschiedene Ausführungen z. B. auch mit Bremstrommel oder Bremsscheibe
  • Verzögerungskammer zu Reduktion des Motoranlaufmoments für einen sanfter und sicheren Anlauf von Bandanlagen, Becherwerken oder anderen schweranlaufenden Anlagen
  • einfache Montage und Demontage (Fluidkupplung radial ausbaubar)
  • optionale Überwachungseinrichtung zum Erkennen von Überhitzung und zum rechtzeitigem Anhalten der Anlage im Bedarfsfall
  • verschiedene Ausführungen z. B. auch mit Bremstrommel oder Bremsscheibe: das ermöglicht die Nutzung einer Bremse, niedriges Bremsmoment (da antriebsseitig)
Kupplungen abtriebsseitig

Um das Antriebspaket mit der kundenseitigen Applikationswelle zu verbinden kommen je nach Kundenanforderung verschiedene Kupplungstypen in Frage. Dazu gehören insbesondere Bolzen-, Klauen-, Zahn- und Flanschkupplungen.

  • Ausgleich eines kleinen Axial-, Radial- und Winkelversatzes zwischen den beiden Kupplungsnaben
  • Elastomere in der Kupplungsverbindung sorgen mit ihren elastische Eigenschaften für eine Dämpfung von motorseitigen Stößen und Vibrationen und damit für eine Reduktion der Getriebebelastung durch den Motor
  • Ausgleich des Axial-, Radial- und Winkelversatzes zwischen den beiden Kupplungsnaben
  • Elastomere in der Kupplungsverbindung sorgen mit ihren elastische Eigenschaften für eine Dämpfung von motorseitigen Stößen und Vibrationen und damit für eine Reduktion der Getriebebelastung durch den Motor
  • verdrehsteife Kupplung
  • Ausgleich des Axial-, Radial- und Winkelversatzes zwischen den beiden Kupplungsnaben
  • als Ausführung mit Passfederverbindung oder zylindrischem Pressverband
  • starre Übertragung von Kräften
Antriebspakete auf Stahlkonstruktion

Motorschwingen, Fundamentrahmen oder individuelle Antriebsrahmen nach Kundenvorgabe bieten die Möglichkeit, die Antriebskomponenten platzsparend und fertig montiert auf einer Stahlkonstruktion unterzubringen.

  • Stahlkonstruktion zum gemeinsamen Aufbau von Getriebe, (Hydro-) Kupplung und Motor (ggf. auch Bremse) inklusive Schutzeinrichtung wie Haube.
  • starre Verbindung zur Kundenwelle und flexible Verbindung über die Drehmomentstütze
  • Die Drehmomentstütze hält das Antriebspaket in horizontaler Position fest und verhindert die Rotation des Antriebspaktes. Alle anderen Kräfte werden über die Abtriebswelle aufgenommen.
  • Stahlkonstruktion zum gemeinsamen Aufbau von Getriebe, Kupplung und Motor (ggf. auch Bremse) inklusive Schutzeinrichtung, z. B. Haube.
  • starre Verbindung zum Boden
  • Anbindung an die Kundenwelle über eine elastische Kupplung zur Vermeidung von Verspannung durch statische Überbestimmung
  • Der Fundamentrahmen wird von SEW-EURODRIVE basierend auf den jeweiligen Kundenangaben konstruiert. Dieser ist dafür ausgelegt, die auftragsspezifischen externen Kräfte und Momente aus der Maschine aufzunehmen und in die Unterkonstruktion abzuleiten.
  • Fertigung individueller Antriebsrahmen nach Kundenvorgabe
Bremsen

Sind auf der Antriebsseite Bremsen einzusetzen, kommen dafür verschiedene Ausführungen in Frage. Meistens fällt dabei die Wahl auf Trommelbremsen oder Scheibenbremsen.

  • bevorzugt einzusetzen als Haltebremse zum zuverlässigen Halten z. B. eines Förderbandes: in dieser Beispielanwendung wird der Rückwärtslauf des Bandes im Stillstand verhindert
  • Überwachungseinrichtungen zur Funktionsprüfung des Betriebszustands und zum Vermeiden einer Fehlbedienung
  • Bremsmoment ist über einen weiten Bereich einstellbar
  • Optionen: automatische Verschleißnachstellung, Endschalter Bremse offen/zu, Handlüfthebel mit Sicherheitsüberwachung
  • bevorzugt einzusetzen als Arbeitsbremse zum zuverlässigen Abbremsen z. B. eines Förderbands über verschiedene Drehzahlen bis zum Stillstand
  • Überwachungseinrichtungen zur Funktionsprüfung des Betriebszustands und zum Vermeiden einer Fehlbedienung
  • automatische Nachstelleinrichtung zum eigenständigen Ausgleich der Bremsbeläge (bei Verschleiß) für ein gleichbleibendes Bremsmoment und zum Aufrechterhalten der Bremsfunktion
  • Bremsmoment ist über einen weiten Bereich einstellbar, dadurch keine Überlastung durch die Bremse
  • zeitgenaues Stoppen z. B. eines Förderbands bei aufeinander folgenden Bändern, dadurch keine Überfüllung des Nachfolgebands
  • Optionen: automatische Verschleißnachstellung, Endschalter Bremse offen/zu, Handlüfthebel mit Sicherheitsüberwachung
Externe Ölversorgungs- und Ölkühlanlagen
  • Ölkühlanlagen als Öl-Luft- und Öl-Wasser-Kühler erhältlich
  • Ölversorgungsanlage bei der die Schmierung über eine Motorpumpe die Ölversorgung gewährleistet; die Motorpumpe wird extern an das Getriebe angebaut und ist drehzahlunabhängig vom Getriebe
  • verschiedene Varianten als Kombination aus Ölversorgungs- und Ölkühlanlage zum Versorgen und gleichzeitigem (bzw. zu- / und abschaltbar) Kühlen des Getriebes
  • nahezu unbegrenzte Steigerung der Wärmegrenzleistungen
  • gezielte Reduzierung der maximalen Ölbadtemperatur erhöht die Öl-Lebensdauer
  • robuste Zahnrad-Motorpumpe
  • bis zur Startviskosität bis zu 5000 cSt
  • hohe Verfügbarkeit und Flexibilität durch den Einsatz von Motoren von SEW-EURODRIVE
  • nahezu unbegrenzte Steigerung der Wärmegrenzleistungen
  • gezielte Reduzierung der max. Ölbadtemperatur erhöht die Öllebensdauer
  • nahezu keine Geräuschentwicklung
  • robuste Zahnrad-Motorpumpe
  • bis zur Startviskosität bis zu 5000 cSt
  • hohe Verfügbarkeit und Flexibilität durch den Einsatz von Motoren von SEW-EURODRIVE
  • die Motorpumpe kann unabhängig vom Getriebe eingeschaltet werden, um eine ausreichende Schmierung des Getriebes vor dem Start zu sichern
  • gut für den Einsatz in Verbindung mit Umrichterbetrieb (Getriebe) und für eine lange Hochfahrrampe (Getriebe) geeignet
  • robuste Zahnrad-Motorpumpe
  • bis zur Startviskosität bis zu 5000 cSt
  • mit Einfach- oder Doppelfilter erhältlich
  • hohe Verfügbarkeit und Flexibilität durch den Einsatz von Motoren von SEW-EURODRIVE.
  • Kombination mit Wasser- oder Lüftkühler möglich
  • Optionen: Manometer, Thermometer, Strömungswächter, Drucksensor
Zentrale Verdrahtung von Sensoren auf Klemmenkasten
  • alle Sensoren zur Getriebeüberwachung sowie die Sensoren der Ölversorgungsanlage werden zentral auf einem vordefinierten Klemmkasten verdrahtet
  • kein lokaler Verdrahtungsaufwand; einfache Plug-and-Play Lösung
  • Sensoren können per Vorauswahl und somit bedarfsgerecht selektiert werden; je nach Anzahl der montierten Sensoren bestimmt sich die Größe des Klemmenkastens
  • flexible Positionierung des Klemmenkastens aufgrund räumlicher Besonderheiten der Applikation oder allgemeiner Kundenwünsche
  • Schutzart IP66 beziehungsweise NEMA 4 in zwei Gehäusevarianten für Temperaturen bis -20 Grad Celsius sowie -40 Grad Celsius
  • drei verschiedene Größen in lackiertem Stahl oder Edelstahl für den Anschluss von bis zu acht Sensoren; folgende Maße sind verfügbar:
    • 200 x 200 x 100 mm bis drei Sensoren,
    • 300 x 200 x 100 mm für vier bis sechs Sensoren,
    • 400 x 200 x 100 mm für sieben bis acht Sensoren
  • wirksamer Kabelschutz mit feuerverzinkter oder Edelstahl-Verrohrung
Kontaktformular Standorte/Kontakt weltweit Standort Deutschland Kontaktformular Standorte/Kontakt weltweit Standort Deutschland