• Unsere Experten kennen Ihre Branche und Anforderungen.
  • Über unser weltweites Netzwerk sind wir jederzeit vor Ort für Sie da.
  • Wir haben das Wissen und die Werkzeuge, um Sie optimal zu beraten.
Jetzt Kontakt aufnehmen
Ihre Vorteile

Nutzerfreundliche Handhabung
beim Erkennen und Ablesen der Öltemperatur und der Ölrestlebensdauer.

Zuverlässige Warnmeldungen
bei Überschreitung von vordefinierten Grenzwerten, z. B. max. Öltemperatur.

Individuell planbare Wartungsintervalle
sorgen für die optimale Ausnutzung der Öllebensdauer und senken die Wartungskosten.

Die Ölrestlebensdauer immer im Blick

Die Diagnose-Einheit DUO (Diagnostic Unit Oil Aging) übernimmt die Getriebeöldiagnose durch Thermoanalyse. Ein Thermosensor misst die Öltemperatur und gibt sie an die Auswerteeinheit weiter, die daraus die Restlebensdauer für die eingestellte Ölart errechnet.

Sie müssen nur die vordefinierten Grenzwerte festlegen, damit Ihnen die DUO bei Überschreitungen entsprechende Warnmeldungen übermittelt. Für die Praxis bedeutet das: Sie haben die Ölrestlebensdauer und damit die Leistungsfähigkeit Ihrer mechanischen Antriebstechnik jederzeit im Blick.

Diagnose-Einheiten ergänzen unsere Getriebe optimal, helfen im laufenden Betrieb die Ölrestlebensdauer zu überwachen, Diagnosen durchzuführen und Wartungsintervalle zu optimieren.
All diese Fakten machen die Diagnose-Einheiten zu einem wichtigen Bestandteil in jedem Condition Monitoring Konzept.

Kontaktformular Standorte/Kontakt weltweit Standort Deutschland
  • Perfekter Sensor, um die Restlebensdauer des Getriebeöls zu ermitteln und zuverlässig den Zeitpunkt eines Ölwechsels anzuzeigen
  • Ein im Getriebe eingebauter Thermosensor misst die Öltemperatur, gibt diese Information an eine Auswerteeinheit weiter, die daraus die Restlebensdauer für die eingestellte Ölart errechnet
  • Die Diagnose-Einheit berücksichtigt das Oxidationsverhalten der verschiedenen Öle unter Temperaturbelastung
Technische DatenWert
Ölsorten
  • Mineralisches Öl CLP oder Bioöl
  • Tmax = 100°C
  • Synthetisches Öl CLP HC oder CLP PAO
  • Tmax = 130°C
  • Polyglycol CLP PG
  • Tmax = 130°C
  • Lebensmittelöl
  • Tmax = 100°C
Zulässige Öltemperatur-40...+130°C
Zulässige TemperatursensorenPT100 oder PT1000
EMVEN61000-4-2 ESD: 4 kV CD / 8 kV AD
EN61000-4-3 HF gestrahlt: 10 V/m
EN61000-4-4 Burst: 2 kV
EN61000-4-6 HF leitungsgebunden: 10 V
Umgebungstemperatur-20...+70°C
BetriebsspannungDC 18 ... 28 V1)
Stromaufnahme bei DC 24 V< 90 mA (bei aktiver Anzeige)
SchutzklasseIII
SchutzartIP67 (optional IP69K)
GehäusewerkstoffeDiagnoseeinheit
V2A; EPDM/X (Santoprene); PBT (Pocan); FPM (Viton)
TemperatursensorV4A
Elektrischer AnschlussDiagnoseeinheitM12-Steckverbinder
Temperatursensor
  • PT1000: M12-Steckverbinder
  • PT100: Steckverbinder laut DIN 43650

  • Stirnradgetriebe, Baugrößen R67 - R167
  • Flachgetriebe, Baugrößen F57 - F157
  • Kegelradgetriebe, Baugrößen K37 - K187
  • Schneckengetriebe, Baugrößen S67 - S97

Für die Montage an kleinen Baugrößen oder Industriegetrieben halten Sie bitte Rücksprache mit SEW-EURODRIVE.

  • Die Diagnose-Einheit DUO wird in den verschiedensten Branchen und Anwendungsbereichen empfohlen. Durch die kontinuierliche Überwachung der Ölrestlebensdauer kann der optimale Ölwechselzeitpunkt bestimmt werden.
  • Insbesondere bei wechselnden Belastungen, Geschwindigkeiten und Umgebungstemperaturen ist ein Einsatz sinnvoll. Unter solchen Bedingungen ist die Ermittlung des optimalen Ölwechselzeitpunktes anhand von Standzeitkurven erschwert.
  • Auch bei kritischen Anlagen mit hohen Folgekosten durch Maschinen- / Produktionsstillstände kann das Ausfallrisiko mit der Diagnose-Einheit DUO reduziert werden.