Motorbaugruppe (DRS)

Wie schaltet und belastet man einen Drehstrom-Asynchronmotor? Wie nimmt man einen Motorschutz oder einen Einbaugeber in Betrieb? Das Didaktikmodul vermittelt diese Praxiserfahrung auf einfache und sichere Art und Weise.

Industrietauglicher Drehstrom-Asynchonmotor für flexibles Lernen

Lehrmittel für das Üben mit einem Drehstrom-Asynchronmotor (DRS..)
Praxisorientiertes Didaktikmodul Motorbaugruppe (DRS..)
Praxisorientiertes Didaktikmodul Motorbaugruppe (DRS..)

In vielen antriebstechnischen Anlagen sind Drehstrom-Asynchronmotoren unverzichtbar. Dementsprechend wichtig ist es, dass angehende Antriebstechniker und Elektronikfachkräfte an in der Praxis erprobten Motoren deren Wirkungsweise erlernen.

Bei dem Modul Motorbaugruppe (DRS..) haben wir deshalb einen Drehstrom-Asynchronmotor DRS.. aus unserem Portfolio verbaut. Zu Übungszwecken sind hier die Buchsen herausgeführt und damit leicht zugänglich gemacht. Über diese Laborbuchsen ist eine einfache und sichere Inbetriebnahme möglich.

Hervorzuheben ist der modulare Aufbau der Motorbaugruppe. Auf einer Aluminiumplatte fest verschraubt und mit zwei Tragegriffen ausgestattet, ist das Modul bequem transportierbar. Außerdem ist auf diese Weise ein flexibler Aufbau in der jeweiligen Lernumgebung möglich.

Sicherheit hat auch bei diesem Lernmittel oberste Priorität: Durch die Abdeckung des Schwungrads ist die damit ausgestattete Abtriebswelle verletzungssicher geschützt.

Wir beraten Sie bei Ihrer Aufgabenstellung

  • mit unserer umfassenden Erfahrung in Aus- und Weiterbildung
  • bei Ihnen vor Ort mit unseren Didaktik-Spezialisten
  • mit den optimal passenden Lehrmitteln und Modulen

Ihre Vorteile

  • Mit Praxisbezug lernen

    dank eines in der Praxis erprobten Standardmotors aus unserem antriebstechnischen Portfolio
  • Flexibel lernen

    durch den kompakten Aufbau mit Tragegriffen, womit Sie Ihre Motorbaugruppe einfach transportieren und modular einsetzen können
  • Gut gesichert lernen

    dank der verletzungssicheren Verbauung von Schwungrad und Antriebswelle

Komponenten und technische Daten

  • Drehstrom-Asynchronmotor Typ DRS71S4
    • Nennleistung 0,37 kW
    • Spannung 230 V / 400 V
    • Isoklasse F
  • Temperatursensor
  • Einbaugeber EI7C
  • Anschlüsse für Temperatursensor- und Geber als 4-mm-Laborbuchsen herausgeführt

Praktische Laborübungen

  • Inbetriebnahme des TH-Motorschutzes
  • Inbetriebnahme des Einbaugebers (EI7C)
  • Verschaltung des Drehstrom-Asynchronmotors in Stern bzw. Dreieck, Sichtkontrolle durch den transparenten Klemmkastendeckel
  • Schalten von Drehstrom-Asynchronmotoren am elektrischen Netz und am Frequenzumrichter
  • Flexible Belastung der Drehstrom-Asynchronmaschine

Einsatzgebiete

Das Didaktik-Modul kann sowohl in Technischen Gymnasien als auch in der gewerblich-technischen Ausbildung eingesetzt werden. Es eignet sich insbesondere für die Ausbildung von

  • Elektronik-Fachkräften (MT, EBT, EMA, EAT, EGS),
  • Maschinenbautechniker/innen,
  • Automatisierungstechniker/innen.
Kontakt

Bitte geben Sie Ihre Postleitzahl ein, um den passenden Ansprechpartner zu erreichen.

Mehr erfahren
Von der Theorie in die Praxis: Wir machen Antriebstechnik begreifbar
Film Didaktik

Das Video wird geladen...

Von der Theorie in die Praxis: Wir machen Antriebstechnik begreifbar

Didaktik für Antriebstechnik in Bewegung

Von der Theorie in die Praxis: Wir machen Antriebstechnik begreifbar

Ähnliche Produkte

Zuletzt besucht