SEW-EURODRIVE Deutschland

login
 
Sie sind hier: Home >

Zugspannungswickler

Products
Die Antriebsaufgabe: Zugspannungswickler
In vielen Bereichen, beispielsweise in den Branchen Papier, Kunststoff, Textil oder Blech, muss Endlosmaterial zur Weiterverarbeitung abgewickelt oder nach der Bearbeitung wieder aufgewickelt werden. Um Materialabriss zu vermeiden, muss absolut ruckfrei gewickelt und die Zugkraft immer konstant gehalten werden.

Zugspannungswickler
Dieser Zugspannungswickler hat einen Abwickler mit zwei Antrieben, und zwar für die Wickelrolle und für die Abzugswalze. Üblicherweise arbeitet die Abzugswalze drehzahlgeregelt, das Material wird dann mit konstanter Bahngeschwindigkeit abgewickelt. Der Wickler bestimmt dann die Zugkraft, wobei das Drehzahlsignal der Abzugswalze als Leitsignal dient. In vielen Anwendungen kann auf den Antrieb für die Abzugswalze verzichtet werden. Statt dessen wird ein Leitgeber installiert, der das Leitsignal für den Wickler liefert.
Die Lösung mit MOVIDRIVE
Parametrieren statt programmieren
Für die komfortable Lösung der Antriebsaufgabe steht Ihnen das SEW-Applikationsmodul "Zugspannungswickler" zur Verfügung. Dieses Applikationsmodul ist Bestandteil der MOVIDRIVE®-Bedien-Software MOVITOOLS® MotionStudio. Sie werden mit einer anwenderfreundlichen Bedienoberfläche durch die Parametrierung geführt und müssen lediglich die für die Anwendung notwendigen Parameter, beispielsweise Durchmesser und Zugkraft, eingeben. Das Applikationsmodul erstellt daraus das Steuerungsprogramm und lädt es in den Umrichter. Das MOVIDRIVE® übernimmt dann die komplette Bewegungssteuerung.

Dies bedeutet für Sie eine spürbare Zeitersparnis bei der Inbetriebnahme, denn schließlich gilt: Zeit ist Geld.


Umfangreiche Funktionen
Die Funktionen des Applikationsmoduls "Zugspannungswickler" sind in vier Bereiche aufgeteilt:


Berechnung der Zugkraft
Für eine einwandfreie Funktion des Wicklers muss die Zugkraft sehr genau eingestellt werden können. Hierzu müssen die folgenden Parameter berücksichtigt werden:


Berechnung des Rollendurchmessers
Viele Abwickler erfassen messtechnisch den Wickeldurchmesser, um die richtige Wickelgeschwindigkeit einstellen zu können. Auf diesen Messvorgang wird verzichtet. Der Durchmesser wird durch das IPOSplus®-Programm im MOVIDRIVE® rechnerisch ermittelt.



Hohe Funktionalität
So vielfältig die Anwendungen für Zugspannungswickler auch sind, die hohe Funktionalität des Applikationsmoduls führt Sie zum Ziel.


Diagnose eingebaut
Während des Betriebs werden Ihnen im Monitor des Zugspannungswicklers alle wichtigen Daten angezeigt.


Einstellbare Wickelkurve
Bei vielen Materialien muss mit zunehmendem Wickeldurchmesser die Zugspannung reduziert werden. Das Applikationsmodul Zugspannungswickler bietet Ihnen diese Möglichkeit. Mit einem komfortablen Editor können Sie die Wickelcharakteristik nach Ihren Anforderungen einstellen. Dies geschieht wahlweise frei definiert mit einer Tabelle oder mit einer Hyperbel-Funktion.



Die Vorteile auf einen Blick

 
zurück nach oben